6 Bücher, die von Netflix verfilmt werden

Heyho Bücherwürmer und Serienjunkies!

netflix

Der Streamingservice Netflix hat ja mittlerweile ein ganzes Repertoire an Netflix Original Buch-zu-Film/Serie-Adaptionen. Mit To all the Boys I’ve loved before, 13 Reasons why oder Anne with an E (um nur ein paar zu nennen) lieferte Netflix uns einige gite Gründe, einfach nur auf der Couch zu liegen und genüsslich zu bingewatchen. Sechs Bücher, die in (naher) Zukunft von Netflix verfilmt werden, stelle ich euch heute hier vor.

„6 Bücher, die von Netflix verfilmt werden“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Jetzt kommt die FSK für Bücher!

Aprilscherz

Moin Moin, liebe Bücherfreunde!

In den letzten Monaten wurde auf den Sozialen Medien viel über Triggerwarnungen in Büchern diskutiert – und während auf Facebook, Twitter und co. heftigst über Sinnigkeit und Unsinnigkeit einer solchen Maßnahme gestritten wurde, hat die Buchbranche nun einen Stein ins Rollen gebracht, der vor allem minderjährige Leser betreffen wird.

2000px-FSK_18.svg

Und zwar geht es um die sogenannte FSK, die „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“. Sicher kennt ihr die Bunten Aufkleber auf DVD-Hüllen, die aufzeigen, wo das Mindestalter für den entsprechenden Film liegt.
Schon seit Jahren steht eine solche Altersbeschränkung für Bücher, die sogenannte „Freiwillige Selbstkontrolle der Literaturwirtschaft“ im Raum. Wie die Akademie der deutschen Medien bekannt gab, wird die FSK für Bücher am 18.04.2020 inkrafttreten.

trennlinie

„Jetzt kommt die FSK für Bücher!“ weiterlesen

Was Artikel 13 für Buchblogger bedeuten kann …

artikel13 (1)

Liebste Freunde des geschriebenen Wortes,

Vor wenigen Tagen hat das EU-Parlament mit einer (recht) knappen Mehrheit für die neue Urheberrechtsreform gestimmt, die auch der berüchtigte Artikel 13 (jetzt „Artikel 17“) enthält – der Klarheit zu Liebe schimpfe ich den hier hauptsächlich besprochenen Artikel 17 einfach weiter Artikel 13. Damit alle wissen, worum es geht.

Wenn ihr in den letzten Monaten nicht gerade unter einem Stein ohne W-Lan-Zugang gelebt habt, seid ihr sicherlich über zahlreiche Aussagen wie „Artikel 13 ruiniert das Internet“ und ähnliches gestolpert. Aber was steht überhaupt in dieser ominösen Urheberrechtsreform und was kann der Artikel 13 für Buchblogger*innen bedeuten? Diesen Fragen versuche ich heute auf den Grund zu gehen – doch seid gewarnt: Ich bin keine Juristin und alles was nun folgt, ist das Ergebnis meiner Recherche und unterliegt meiner Interpretation der von mir zusammengetragenen Informationen.

Die Urheberrechtsreform heißt eigentlich „Directive of the European Parliament and of the Council on copyright in the Digital Single Market“ (dt. etwa „Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt“) und ist erstmal nichts schlechtes, sondern eigentlich schon längst überfällig – denn das bisherige Urheberrecht ist nicht mehr zeitgemäß.

„Was Artikel 13 für Buchblogger bedeuten kann …“ weiterlesen

Umziehen mit Büchern – Teil 1

wand1

Liebste Lesewütigen,

vielleicht wisst ihr es ja – wenn nicht, wisst ihr es jetzt: Ich ziehe um. Und ich hasse Umzüge. Warum? Weil ich Bücher besitze… viele Bücher. (Wie viele? Keine Ahnung. Ich zähle sich aber bald und halte euch darüber gern auf dem Laufenden, wenn ihr möchtet.) Das Umziehen mit Büchern ist wirklich eine Qual! Und auf diese schwierige und fordernde Reise nehme ich euch jetzt mal mit.

Trennlinie

Donnerstag, 24.08.17, 11:55 Uhr

Gerade sitze ich in meiner neuen Wohnung, auf der Couch und warte darauf, dass meine Bücherregale geliefert werden. Denn erst dann werde ich alle meine Bücher nach und nach in die neue Wohnung bringen, und sie in die neuen Regale einräumen. Mir graut es davor, Kistenweise Bücher von meinen alten Kinderzimmer im 2. Stock durchs elterliche Treppenhaus ins Auto zu laden, diese durch die halbe Stadt zu karren nur um sie dann wieder auszuladen und in den ersten Stock zu schleppen, in dem meine eigene Wohnung liegt.

„Umziehen mit Büchern – Teil 1“ weiterlesen

{Bericht} Harry-Potter-Lesenacht beim Carlsen-Verlag

header
Am letzten Samstag, dem 24.09.2016, war es endlich so weit: Mit dem Erscheinen von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ von J. K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne können nun auch die deutschsprachigen Potterheads nach Hogwarts zurückkehren, um dort Abenteuer zu erleben.
Dies nahm der Carlsen-Verlag zum Anlass und lud Buchblogger, Pressemitglieder und andere Potter-Fans zu sich nach Hamburg ein, um dort im Rahmen der Harry-Potter-Lesenacht das neue Buch zu feiern.
Als waschechter Potterhead konnte ich mir dieses Abenteuer nicht entgehen lassen und so machte ich mich am 23.09 per Deutsche Bahn aka Hogwartsexpress auf den Weg nach Hogwarts … äh … Hamburg. Und von dieser Reise, der Harry-Potter-Nacht und dem Rundgang beim Carlsen-Verlag möchte ich euch nun berichten – VIEL SPASS! ❤

„{Bericht} Harry-Potter-Lesenacht beim Carlsen-Verlag“ weiterlesen