{CR}“Wie Blut so rot“ von Marissa Meyer

cr

Ich grüße euch, Lesefüchse!

Gerade dachte ich mir, es wird mal wieder Zeit für ein CR. Allerdings habe ich mir überlegt, dass es vielleicht besser ist, wenn ich das Currently reading zum aktuellen Buch (und zu den zukünftigen aktuellen Büchern) nicht dann schreibe, wenn ich mit den Büchern beginne, sondern im Laufe des Lesens.

So kann ich euch nämlich – spoilerfrei, versteht sich – etwas über das Buch erzählen, zum Beispiel möchte ich euch berichten, wie es mir gefällt und meine Gedanken zum Thema der Geschichte kundtun.  Und um dieses Buch geht es:

9783551582874„Wie Blut so rot“ von Marissa Meyer

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt.
Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …

trennline

Nachdem mich Band 1 der Luna-Reihe, „Wie Monde so silbern“ so faszinierte und das Ende mich einfach BÄM (!) unbeschreiblich flashte, musste ich einfach weiterlesen. Doch dieses Mal gehen wir nicht ausschließlich mit Cinder auf Reise durch die Seiten, sondern hauptsächlich mit Scarlet und Wolf, deren Figuren an das Märchen „Rotkäppchen“ angelehnt sind. Besonders toll finde ich, dass „Wie Blut so rot“ in Frankreich spielt, da das Orginalmärchen vom Rotkäppchen auch in diesem Land seinen Ursprung hat und man dadurch eine wundervolle Verbindung zur Inspiration dieser Geschichte hat. Es macht Spaß diese Adaption zu lesen und immer wieder Brücken zum Original und dem ersten Teil der Luna-Chroniken zu entdecken! Außerdem mag ich die Protagonistin total gerne! Aktuell bin ich übrigens auf Seite 181 und jetzt wird es so richtig spannend. Ich bin mal gespannt, was mit Wolf los ist … ich habe ja eine Idee, aber wir werden sehen. 😉

Bis bald,

Unterschrift

 

Advertisements

{CR} „Arya und Finn – Im Sonnenlicht“ von Lisa Rosenbecker

Fühlt euch gegrüßt, Bücherfreunde!

currentlyreading

Willkommen zu meinem ersten CR (= Currently Reading, dt. „Ich lese gerade“). Ich dachte mir nämlich, dass ich euch gern die Bücher, die ich aktuell lese, etwas näher vorstellen möchte. Das heißt, immer (?) wenn ich ein neues Buch beginne, lernt auch ihr es – natürlich spoilerfrei – ebenfalls etwas näher kennen.

Den Anfang macht ein Buch, auf das ich mich schon sehr lange freue und nun – ENDLICH – darf ich es lesen! Allein schon rein äußerlich ist das Buch ein Schatz, außerdem habe ich Lisa, die Autorin, auf der Frankfurter Buchmesse treffen können. Sie ist ein sooo netter Mensch und was sie von ihrem Buch erzählt hat, hat mir sofort gefallen. ❤ Außerdem bloggt sie auch, ihr solltet mal bei ihr vorbeischauen -> Hier lang

trennline.

61ZccFhkNML._SX365_BO1,204,203,200_„Arya und Finn – Im Sonnenlicht“ von Lisa Rosenbecker

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.

Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.

Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

trennlineKennt ihr das Buch und habt ihr es bereits gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Bis jetzt habe ich ja nur gutes von „Arya und Finn“ gehört. ❤

Viele Grüße,

Unterschrift