100 Dinge, die man als Lesezeichen nutzen kann

Hallo, Hello, Salut & Hola ihr Lesewütigen!

BeFunky_nupiEs ist mal wieder Zeit für eine meiner berühmten 100er-Listen *juhuu*.  Die Aufgabe eines Lesezeichens ist, geduldig zwischen den Seiten auf unsere Rückkehr zu warten. Und als kleine Homage gibt es dieses Mal 100 (EINHUNDERT) Dinge, die man als Lesezeichen nutzen kann, denn darin ist unseres Gleichen sehr kreativ 😉

Ich wünsche euch ganz doll viel Spass beim Lesen und wenn ihr noch ein lustiges oder skurriles „Ersatzlesezeichen“ habt, dann schreibt es in die Kommentare. ❤

  1. Lesezeichen, gekauft
  2. Lesezeichen, gebastelt
  3. Lesezeichen, Buchmerchandise
  4. Briefumschlag
  5. Postkarte
  6. Bonbonpapier
  7. Kuscheltier
  8. Eselsohren machen
  9. Das Buch rumdrehen und es sich selbst als Lesezeichen benutzen lassen
  10. Ein anderes Buch
  11. Lesefähnchen (Bastelanleitung *hier*)
  12. Lesebändchen
  13. Spielkarten
  14. Rechnungen – Nicht vergessen, zu zahlen, Leute! 😉
  15. Kassenzettel
  16. Handy
  17. Werbebriefe
  18. Visitenkarten
  19. Handyladekabel
  20. Taschentuch
  21. Wollfäden
  22. halbfertig gestrickte Mütze
  23. Kugelschreiber
  24. andere Stifte
  25. Haargummi
  26. Schal
  27. Löffel
  28. Halskette
  29. Schnipsel
  30. die Katze – wenn sie liegen bleibt
  31. getrocknete Blume
  32. Geschenkpapier
  33. Kondomverpackung
  34. Werbeblättchen
  35. Geldschein
  36. Busticket
  37. Bahnticket
  38. Karteikarte
  39. Streichholzschachtel
  40. Armband
  41. Toilettenpapier (UNBENUTZTES!)
  42. kleine Schachtel
  43. Flaschendeckel
  44. Pillenblister
  45. Brille
  46. Brillenetui
  47. Notizzettel
  48. Strohhalm
  49. Den eigenen Finger. Also man klemmt den Finger zwischen die Seiten. NICHT den Finger abschneiden und reinlegen – die Seiten könnten blutig werden!
  50. Origamikranich
  51. andere Origamifaltereien
  52. Kontoauszug
  53. Tesafilm
  54. Gummibärchenverpackung
  55. Foto
  56. Büroklammer
  57. Fernbedienung
  58. Feuerzeug
  59. Schokoladenpapier
  60. Schutzumschlag
  61. Handschuh
  62. die schlechte Mathe-Klausur
  63. Socke
  64. Nagelfeile
  65. Armbanduhr
  66. Handyhülle
  67. Klappe einer Broschur
  68. Terminplaner
  69. Konzertticket
  70. Ü-Ei-Figur
  71. Legobaustein
  72. Kamera
  73. CD
  74. DVD
  75. Leseprobeheftchen
  76. den Wecker
  77. Teebeutel (siehe Toilettenpapier)
  78. Teelicht
  79. Einkaufstütchen
  80. Tasse draufstellen
  81. Schulbuch, wenn man „lernt“, „Hausaufgaben macht“ oder „die Bachelorarbeit schreibt“
  82. Geldbeutel
  83. Handtuch (bitte trocken und sauber)
  84. Spüllappen (siehe 83)
  85. diese Zettelchen, die man von neugekaufen Klamotten abschneidet
  86. gepresstes und getrocknetes Blatt von einem Baum
  87. Liebesbrief (wenn man denn welche bekommt)
  88. Feder
  89. Ohrring
  90. Zeitungsausschnitt
  91. Notizbuch
  92. Schlüssel
  93. Werbebroschüre
  94. Pappe
  95. Etiketten (von Weinflaschen, Sprudelflaschen, Colaflaschen, u.Ä.)
  96. Verpackungsfolie, dieses Plastikfolienzeug was manchmal um neue Bücher ist
  97. Kinokarte
  98. Kaugummistriefen
  99. Bierdeckel
  100. Eisstiel

trennline

Vielen lieben Dank an Lea von liberiarium und die Ladies und Gentlemen der Booktuber-Whatsapp-Gruppe für ihre tatkräftige Hilfe und die vielen grandiosen Tipps und Vorschläge! ;*
Welche verrrückten/ ungewöhnlichen Dinge habt ihr schon so als „Lesezeichen“ benutzt? Ich freue mich riiießig auf eure Kommentare! ❤
Küsschen,
Unterschrift
Lust auf mehr 100er-Listen? Hier gibt es die 100 Orte, an denen man Lesen kann und hier findet ihr 100 Dinge, an denen man eine Leseratte erkennt.
Werbeanzeigen

100 Orte, an denen man lesen kann

Hallo, liebe Bücherwürmer!BeFunky_nupi2

hier ist meine zweite 100er Liste. Dieses Mal habe ich 100 gemütliche, bekannte oder auch skurile Orte aufgezählt, an denen das Verschlingen von Büchern möglich ist. Wie auch die „100 Dinge, an denen man eine Leseratte erkennt„-Liste ist auch diese nicht 100% (haha) ernst gemeint.
Übrigens entstand diese Liste mit der tatkräftigen Unterstützung meiner Mutti – jezt weiß ich, warum ich so eigenartig bin. Ist wohl eine Erbkrankheit. 😉

Der jenige, der mir von jedem dieser Orte ein Bild schickt, wie er dort am Lesen ist, kriegt von mir ein Buch seiner Wahl geschenkt! 😉

An welchem Ort lest ihr besonders gern, an welchem Ort würdet ihr gern mal in einen Schmöker eintauchen und fehlen vielleicht besondere Orte auf dieser Auflistung?

~*~*~*~

1. im Bett, wenn man schlafen sollte
2. in der Bahn, einfach die nervigen Mitfahrer ignorieren.
3. im Bus. Auch wenn man von der Oma, die gegenüber hockt misstrauisch beäugt wird
4. auf der Waschmaschiene, wenn man darauf wartet, dass das verdammte Ding endlich fertig wird.
5. im Kleiderschrank, bewaffnet mit einer Taschenlampe ein perfekter Ort zum Verstecken vor der Hausarbeit
6. laufend, auf dem Geweg (mit gefährlicher Neigung zur Straße)
7. an der Kasse, beim Anstehen
8. im Unterricht, heimlich unterm Tisch – funktioniert eigenartiger Weise vor allem in der ersten Reihe
9. im Auto, aber nicht beim Fahren!
10. in der Badewanne, doch hier herrscht Nasswerdegefahr!
11. auf dem Boden, hier sind jogaartige Verbiegungen normal
12. vor dem Fernseher
13. vor der Haustür, wenn man sich mal wieder ausgesperrt hat
14. gemütlich eingepackt auf dem Sofa
15. beim Familienessen, wenn die lieben Verwandten nerven
16. auf einer blühenden Frühlingswiese
17. im Sessel am Kamin
18. an der Haltestelle, wenn der Bus/ die Bahn mal wieder nicht kommt
19. im Café um die Ecke
20. in der Küche beim Kochen (niemals beim Milchreiskochen, das Zeug brennt so schnell an. Unglaublich!)
21. beim Frühstück. Was weckt besser als ein gutes Buch mit Kaffee?
22. unter der Bettdecke, eine klassische Folgestufe von 1., meist heimlich.
23. auf dem Fensterbrett, mit Blick auf die Sterne
24. in einer selbstgebauten Höhle aus Decken und Kissen; weckt Kindheitserinnerungen
25. im Wald. Frische Luft, das Rauschen der Blätter … einfach zauberhaft.
26. während dem Staubsaugen. Für Geübte ein Klacks.
27. am Bahnhof, wenn der Zug mal wieder Verspätung hat
28. In der Disko. Nur für geübte Ausklinker geeignet. LAUT!
29. auf dem Balkon, mit einem schönen (Eis-)Tee
30. im Schwimmbad – bräunen und Lesen. Bei besonders spannenden Büchern: Sonnenbrandgefahr!
31. im Garten. Ob auf einer Decke oder in der Liege – ein tolles Plätzchen
32. in der Bücherei. Ein Klassiker, der sich bewährt.
33. in einer Hängematte
34. in der Kirche. Während der Messe nur für die Mutigen unter euch.
35. im Park.
36. bei einem Fußballspiel auf der Tribüne. Hier empfehlen sich Ohrstöpsel
37. im Kino, mit Leselicht bewaffnet in die Ecke verkrümeln (wenn der Film Mist ist)
38. auf dem Bürgersteig, wenn die Mitfahrgelegenheit sich Zeit lässt.
39. im Resaurant. Die Bestellung lässt auf sich warten? Kein Problem ich verschlinge noch einen Lesehappen
40. bei Ladezeiten des PCs. Wenn das Ding mal wieder Updates läd
41. auf dem Schulhof
42. Vor dem Haus des besten Freundes/ der besten Freundin, wenn sie oder er noch nicht zu Hause ist
43. im Krankenhaus. Da hat man als Patient sowieso kaum etwas Besseres zu tun.
44. Im Aufzug: Je höher es hinaus geht, desto besser!
45. Alternativ: Beim Treppensteigen.
46. in einer selbstgebauten Leseecke.
47. Im Keller, beim „Handwerken“
48. Während den „Hausaufgaben“
49. Im Flugzeug, einmal um die Welt bitte!
50. Im eigenen Lesezimmer. Ich beneide jeden, der so etwas hat!
51. unter Wasser – was?! Glaubst du nicht …. doch, es gibt wasserdichte Lesehüllen für den Kindle.
52. im Bett, wenn man aufstehen sollte.
53. auf einem Schiff – alle Mann an Board!
54. auf Toilette
55. während einer gemütlichen Lesenacht mit den Mädels
56. auf Buchmessen
57. in der Buchhandlung. Man muss ja wissen, was man kauft!
58. am Rande der Turnhalle. Wenn man sich schon vor dem Sportunterricht drückt, tut man immerhin etwas fürs Hirn.
59. in der Eisdiele
60. auf dem Spielplatz – früh übt sich schließlich.
61. im Riesenrad
62. auf der Arbeit (natürlich nur in der Pause, versteht sich!)
63. im Wartezimmer. Vom Arzt oder vom Schuldirektor (wenn man beim Lesen unter der Bank erwischt worden ist)
64. im Fitnessstudio
65. im eigenen Baumhaus. Alternativ tut´s auch ein einfacher Ast. Achtung: Wer hoch klettert, kann tief fallen
66. im Urlaub
67. Im Weltall. Astronauten lesen bestimmt auch!
68. im Theater.
69. im Parkhaus.
70. auf einem Berg, denn mit Aussicht ließt es sich noch viel besser
71. in einer Höhle – Taschenlampe nicht vergessen!
72. im Schnee
73. in allen Hauptstätten dieser Welt. Daraus könnte man ein Bingospiel machen …
74. in der Umkleidekabine
75. im „LIteratur-Café“
76. beim Frisör
77. am Strand. Am besten mit einem leckeren Cooktail und vieeel Eis. Achtung, auch hier besteht Sonnenbrandrisiko.
78. an einer Baustellenampel. Bei bis zu 10 Minuten Rotphase ist manchmal fast ein Kapitel drin.
79. Kopfüber. Um mal eine neue Sichtweise auf die Dinge zu bekommen
80. in einer Scheune.
81. auf einem Feld. (Fußballfeld, Stoppelfeld, Weizenfeld, …)
82. in einer Schlossruine.
83. in einer Seilbahn, vielleicht auf dem Weg zu Punk 70?
84. in einem Haufen von Herbstlaub
85. auf einem Turm. Da fühlt man sich doch gleich wie Rapunzel … hoffentlich lässt sich der Prinz viel Zeit!
86. unter einem Regenschirm
87. auf dem Dachboden
88. auf dem Hochsitz.
89. Nur nicht vom Jäger erwischen lassen!
90. unter einer Brücke. zum Beispiel an einem schönen Bächlein im Park.
91. im Ruderboot. Einer Rudert, wir lesen!
92. in einer Kutsche. Traumhaft, oder?
93. während einer Massage
94. auf einem Dach. Nichts für Leseratten mit Höhenangst.
95. im Waschsalon
96. Im Hundesalon. Wenn man darauf wartet, dass Fiffi fertig ist.
97. auf einer Luftmatratze – nicht gerade bequem, aber es geht.
98. während einer politischen Veranstaltung. (Im Bundestag, in einer Landtagssitzung, im Stadtrat)… Die Grünen haben gestrickt, also gar nicht sooo abwegig.
99. in einem Zelt.
100. im Traum. Dort gelangt man auch ganz leicht an jeden der 99 anderen Orte, sogar an die absurdesten! 😉

Viel Spaß, beim Lesen

Unterschrift

[TAG]100 Dinge, an denen man …

… eine Leseratte erkennt.BeFunky_nupi

Warnung: Diese Liste ist in einer Verbindung von Schlafmangel, Energiedrinks, Langeweile und Schokolade entstanden. Mittlerweile hat sie sich zu einem richtigen TAG entwickelt – deshalb hier nochmal in der TAG -Version, inklusive Regeln.

UND SO GEHTS: Liste einfach kopieren, die Punkte die auf euch zutreffen makieren und mit dem Link zu meinem Blog posten! Hinterlasst mir doch bitte auch einen Link zu euren Antworten, die würde ich sooo gern lesen!

Und hier sind sie! Ich präsentiere voller Stolz:

100 Dinge, an denenman eine Leseratte erkennt.

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per „Du“.
3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
7. Deine Eltern hören oft die Worte „Ich lese gerade, also lasst mich!!!“
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: „Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…“
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, währst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich!
12. Namen merkst du dir so: „Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz“, „Harry, wie Harry Potter.“ oder „Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.“
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein „Das habe ich irgendwo gelesen“, obwohl du genau weißt wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;…
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; …
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und ferig!
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: „Mach das Licht aus und schlaf endlich.“ und du ignorierst es.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
24. Wenn dich jm. fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, anwortest du: „Ein Buch!“
25. Es ist schonmal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: „Lesen“. Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst – und du erwiederst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopft.
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre.
35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Der jenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgenwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.
41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.
44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch – NIE!
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
46. Wenn du Wörter hörst wie „das Einzigste“ und „zwei Fensters“ bekommst du Schüttelfrost.
47. Du weißt, das die Vergangenheitsform von „backen“ „buk“ lautet.
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.
51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit.
52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.
53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.
54. Du besitzt ein Buch, dass du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf – falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books.
56. Du besitz trotzdem ein E-Book – aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst – aus Platzgründen)
57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe – du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: „Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen.“
61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.
62. Du kannst nächtelang durchlesen.
63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parrat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.
66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.
69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben.
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd.
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, …
73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.
74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, dass nicht auf dich zutrifft.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer rießigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.
76. Wenn du am Bahnhof „Kings Cross“ in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt.
77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen – denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.
78. Es gibt mindestens ein Buch, dass du abgrundtief hasst.
79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, …
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit „Gefällt mir“ markiert.
82. Dein Motto: „Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!“
83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetztung nich abwarten konntest.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.
87. Für dich gibt es das nicht: „Keine Zeit zum Lesen“
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.
90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.
91. Du kannst ein paar Brocken elbisch.
92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.
94. Beim Lesen hast du dich schonmal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim gehen/lesen irgendwo gegen gelaufen…)
95. Du brauchst keinen Jogakurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Possitionen aus um es bequem zu haben.
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.
98. Bücher sind dein Statussymbol.
99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein – du bist stolz darauf!

Liebe Grüße,

 

 

Hier geht es zur Liste „100 Orte, an denen man lesen kannUnterschrift