Schöne Buchzitate über Bücher und das Lesen

Liebste Lesefreunde,

dek (3)

blogbeitragsdekoHeute habe ich euch mal wieder eine kleine Auflistung von Buchzitaten über das Lesen und über Bücher zu präsentieren. Dieser Beitrag enthält ausschließlich Zitate aus Büchern über Bücher und über Lesen von einigen sehr bekannten und von mir innig verehrten Autoren. Zum Beispiel findet ihr Zitate von John Green, Cassandra Clare, Walter Moers, Jane Austen und vielen mehr… dies ist übrigens die erste von mindestens drei Listen, die Zitate über Bücher und Zitate über das Lesen aus Büchern enthalten.

Lust auf mehr buchige Zitate? Schaut mal *hier*.
Trennlinie

„Man kann einen Schriftsteller als dreierlei ansehen: als Geschichtenerzähler, als Lehrer oder als Magier… aber das Übergewicht hat der Magier, der Zauberer.“
– „Tintenherz“, Cornelia Funke

„Ein Leser durchlebt tausend Leben, ehe er stirbt. Der Mann, der nie liest, lebt nur sein eigenes.“
– „Das Lied von Eis und Feuer“, George R. R. Martin

„Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionarstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben.“
– „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, John Green

„Jedes Buch ist ein Ort an den man wieder und wieder zurück kehren kann.“
– „Die Seiten der Welt“, Kai Meyer

„Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst drin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast… Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.“
– „Tintenherz“, Cornelia Funke

„Bei keiner Beschäftigung amüsiert man sich besser als beim Lesen. Wenn ich eines Tages ein Haus besitze, dann werde ich mich unglücklich fühlen, so lange ich keine ausgezeichnete Bibliothek habe.“
– „Stolz und Vorurteil“, Jane Austen

„Bei Büchern empfiehlt es sich immer, vorsichtig zu sein, denn Worte haben die Macht, uns zu verändern.“
– „Clockwork Angel“, Cassandra Clare

„Ich bin ein Wesen aus Buchstaben, eine Figur aus Sätzen, eine Ausgeburt der Fantasie.“
– „Ich fürchte mich nicht“, Tahereh Mafi

„Lesen, lesen, immer nur lesen und darüber die eigene erbärmliche Existenz vergessen!“
– „Das Labyrinth der träumenden Bücher“, Walter Moers

„Wundervoll wurde es immer nur dann, wenn man einen Buchdeckel aufschlug und in das Leben von Fremden eintauchte.“
– „Nachtglanz“, Tanja Heitmann

„Auch ein Buch kann in den falschen Händen zur Gefahr werden. In einem solchen Fall sollte man die Hände verurteilen. Aber das Buch, das liest man.“
– „Die Königin der Schatten“, Erika Johansen

„Ich verbrachte mein Leben zwischen Buchseiten.“
– „Ich fürchte mich nicht“, Tahereh Mafi

„Wir leben nur für das geschriebene Wort. Denn es waren Bücher, die mich davon abgehalten haben, mir das Leben zu nehmen, als ich dachte, ich würde niemals jemanden lieben können, niemals geliebt werden. Es waren Bücher, die mir das Gefühl schenkten, dass ich vielleicht doch nicht ganz allein auf der Welt bin. Bücher konnten mir die Wahrheit sagen und ich ihnen.“
– „Clockwork Prince“, Cassandra Clare

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“
– „Die Seiten der Welt“, Kai Meyer

„Bücher waren die ultimativen Sitzengelassenen: Leg es weg, und es wird immer auf dich warten; schenk ihm Aufmerksamkeit, und es liebt dich immer zurück.“
– „Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)“, John Green

„Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen.“
– „Die Stadt der träumenden Bücher“, Walter Moers

„Worte haben die Macht uns zu verändern. Das Leben ist ein Buch und es enthält Tausende Seiten, die ich noch nicht gelesen habe.“
– „Clockwork Princess“, Cassandra Clare

„Wenige Dinge prägten einen Leser so sehr wie das erste Buch, das sich wirklich einen Weg zu seinem Herzen bahne. Diese ersten Seiten, das Echo dieser Worte, die wir zurückgelassen glaubten, begleiten uns ein Leben lang und meißeln in unserer Erinnerung einen Palast, zu dem wir früher oder später zurückkehren werden, egal, wie viele Bücher wir lesen, wie viele Welten wir entdecken, wie viel wir lernen oder vergessen.“
– „Der Schatten des Windes“, Carlos Ruiz Zafóns

„Bibliotheken stecken voller Ideen – vielleicht die gefährlichsten und mächtigsten Waffen.“
– „Throne of Glass“, Sarah J. Maas

„Bücher müssen schwer sein, weil sie eine ganze Welt in sich tragen.“
– „Tintenherz“, Cornelia Funke

Trennlinie

Dies sind die ersten zwanzig schönen Zitate aus Büchern, die von Büchern und dem Lesen handeln. Ich hoffe sehr, euch gefällt diese Auswahl, die ich zusammengetragen habe. Welches gefällt euch am Besten?

blogbeitragsdeko2Welches Zitat aus welchem Buch fehlt eurer Meinung nach noch? Schreibt mir gern ein Kommentar und gern ergänze ich meine Sammlung und nenne euch im nächsten „Schöne Buchzitate über Bücher und über das Lesen“.

Liebste Grüße,
Unb1enannt

Advertisements

4 Kommentare zu „Schöne Buchzitate über Bücher und das Lesen

  1. Liebe Bianca,
    das ist eine sehr schöne Idee ❤
    Viele der Bücher habe ich leider (noch) nicht gelesen, aber besonders an die Tintenterz Zitate erinnere ich mich gerne zurück.

    Liebe Grüße,
    Nicci

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s