TOP oder FLOP – Das Cover der Jubiläumsausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“

Ich grüße euch, Freunde!

Im Jahr 1998, also vor zwanzig Jahren, erschien „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Joanne K. Rowling und prägte damit eine ganze Generation von Leseratten.
Das ist natürlich ein Grund zu feiern!

Der Carlsen Verlag, bei dem die Reihe um den berühmten Jungen mit der blitzförmigen Narbe erschien, zelebriert deshalb in diesem Jahr die Aktion #20YearsOfMagic das zwanzigjährige Jubiläum der Kultbücher. Anlässlich dessen wird es je eine Hardcover-Sonderausgabe aller sieben Potter-Bücher mit neuem Cover geben. Vor wenigen Tagen wurde das neue Gewand von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ preisgegeben. Für die jenigen unter euch, die es verpasst haben sollten, hier nochmal das vollständige Cover-Release im Schnelldurchlauf inklusive meiner Meinung dazu:

Die GIF wurde von mir zusammengeschustert! Ich bitte Applaus dafür.

Natürlich stürzten sich zahllose Potterheads sofort auf diese Neuigkeit – und wie das mit so lange und derart innig geliebten Dingen wie Harry Potter nun mal so ist, standen einige dem neuen Cover sehr kritisch gegenüber. Schließlich wuchsen wir alle mit dem wundervollen alten Cover auf, das Buch steht in dieser Erscheinung in unzähligen Bücherregalen und wir schliefen mit diesem Buch unter dem Kopfkissen nach einer durchlesenen Nacht im Morgengrauen ein.

Wenn es um die Welt von Harry Potter geht, werden wir Fans häufig emotional. Die von Sabine Wilharm gezeichneten Cover sind zumindest im deutschsprachigen Raum beinahe ebenso kultig wie Harry Potter selbst, so ziemlich jeder erkennt den Stil und verknüpft ihn mit den Harry-Potter-Büchern, wir verbinden eine seit Jahren bestehende Liebe und einige wertvolle Erinnerungen mit dieser Reihe. Viele von uns Potterheads wuchsen mit den Büchern auf. Nicht nur das: wir wurden gemeinsam mit Harry, Ron und Hermine erwachsen. Die Welt der Zauberer und Hexen hat einen besonderen Platz in den den Herzen der Fans inne umd entsprechend leidenschaftlich geht es bei jeder Diskussion zu diesem Thema zu.

Und jetzt verändert sich plötzlich die Erscheinung dieser Tür, die für Scharen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen der Beginn eines seit zwanzig Jahren währenden Abenteuers markiert. Damit muss sich so manche potterverliebte Seele ersteinmal anfreunden…

Und tatsächlich sind die Unterschiede zwischen dem alten und dem neuen Buchcover nicht zu übersehen. Während das alte ehr schlicht und etwas trübe in dunklen Grün- und Brauntönen gehalten ist, kommt das neue Cover mit dem roten Rand und den beiden bunten Szenenbildern von Hogwarts und dem Hogwartsexpress deutlich farbenfroher daher.

Auch der Zeichenstil ist ein ganz anderer. Beim originalen Cover haben wir einen fast schon abstrakten, markanten Stil, den so ziemlich jeder sofort mit Harry Potter verbindet.
Der Stil des neuen Covers ist frischer und weicher. Einige meinen ja, dass er sehr manga-/comicmäßig wäre… aber mich erinnert der Zeichenstil und die gesammte Aufmachung des Covers ehr an die (mittlerweile fast unmöglich zu erstehenden) Hardcover-Ausgaben aus dem Manhatten-Verlag von Lemony Snickets „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“.

Die Kritik, die man wohl am Häufigsten zum neuen Cover von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ liest, ist, dass das Cover zu kindlich gestaltet sei. Mich persönlich bringt dieses Argument etwas zum Augenrollen. Natürlich ist das Cover kindlich, immerhin ist der erste Harry-Potter-Band noch ein Kinderbuch. Die Reihe wuchs wortwörtlich mit ihren Lesern mit und auch wenn die meisten Potterheads längst erwachsen sind, sind und bleiben die Zielgruppe Kinder. Natürlich wählt der Verlag da ein zielgruppenorientiertes Cover aus.
Ich hoffe nur sehr, dass der Coverstil sich ebenso wie die Figuren und der Schreibstil der Geschichte weiterentwickeln und „erwachsener“ wird und wir somit einen fließenden Übergang zwischen dem Kinderbuch (Band 1) und dem Jugendbuch (Band 7) erhalten. Das wäre doch mal richtig krass, oder?!

Eine Bemerkung am Rande: Wenn ihr wissen möchtet, worin der Unterschied zwischen einem Kinderbuch wie „Harry Potter und der Stein der Weisen“ und einem Jugendbuch (zB. „Harry Potter und der Orden des Phoenix“) liegt, gönnt euch gern mal diesen Beitrag: Verloren im Genrewald.

Mir persönlich gefällt das neue Cover sehr gut, und auch wenn mein Herz an meiner vergilbten, zerlesenen und mittlerweile zwanzig Jahre alten Ausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ hängt, so freue ich mich riesig über die Jubiläumsausgabe. ❤
Mir gefällt der neue Stil sehr gut und es freut mich, dass es nun etwas bunter zugehen wird. Zudem finde ich es toll, dass man auf dem Cover gleich zwei der ikonischsten Symbole der Welt von Harry Potter entdecken kann: Die Zauberschule Hogwarts und der Hogwartsexpress, so finden Erstleser des Buches einen raschen visuellen Zugang zum Potter-Universum, ohne die Filme gesehen haben zu müssen (Okay, zugegeben: Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die weder Harry Potter gelesen noch gesehen haben… höchsten kleine Kinder vielleicht. Die nächste Generation Potterheads! <3)
AUSSERDEM weiß ich noch ein kleines bisschen mehr über die neuen Cover als ihr, denn als Mitglied im Orden des Phönix schnappt man so einige geheime Informationen im Hauptquartier des Carlsen Verlages auf. Die Buchrücken der neuen Harry-Potter-Ausgaben werden UN.GLAUB.LICH!!! Leider darf ich euch (noch) nicht mehr verraten – aber vertraut mir einfach, Freunde. 😉

Bevor ich mit jetzt aber um Kopf und Kragen tippe und mit einem fiesen Lähmungszauber zum Schweigen gebracht werde, verabschiede ich mich für heute von euch. Zuvor möchte ich aber noch wissen, was ihr vom neuen Cover haltet. Was gefällt euch und was gefällt euch nicht?
Schreibt mir gerne ein Kommentar und wir schnacken darüber!

Liebste Grüße,Unb1enannt

8 Kommentare zu „TOP oder FLOP – Das Cover der Jubiläumsausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“

  1. Ich habe gar nicht gewusst, dass es eine neue Auflage geben wird. Aber mir persönlich gefällt es sehr gut (Applaus übrigens für das Gif am Beginn )! Ich freue mich auch, dass du dich über die Neuerungen freust und sie nicht als Änderung oder Ersetzung sondern als Entwicklung der Reihe siehst 🙂
    Liebe Grüße

    1. Hey Jacqueline,
      Vielen Dank<3 Ich habe ja schon die ganze Reihe gesehen und weiß, wie grandios sie als Gesamtbild wirken wird. ich glaube, dass es einfach Zeit braucht bis sich das Fandom mit dieser Neuerung anfreundet. 🙂

      Liebst,
      Bianca

  2. Liebe Bianca,

    ein richtig toller Beitrag. Ich finde das Cover einfach richtig toll – ganz abgesehen davon, dass ich finde, dass es nach 20 Jahren wirklich mal Zeit für neue Cover wurde haha und ich bin mit den neuen wirklich super zufrieden. Ich liebe die Farbgebung, die Schriftart ganz besonders passend und die Illustrationen finde ich auch super.

    Ich werde mir die Bücher mit den neuen Covern ganz bestimmt zulegen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

  3. Liebe Bianca,
    auch mir gefallen die Cover wahnsinnig gut. Ich mag den Stil unglaublich gerne und wünsche dem Verlag sowie der Autorin, dass so noch mehr und neue Leser zur Reihe finden 🙂
    Ich finde es recht schade, dass manche Menschen da jetzt so emotional reagieren und das Cover schon jetzt verreißen, denn schließlich nimmt denen doch 1. niemand die alten Ausgaben weg und 2. wird zum Glück keiner gezwungen die neuen zu kaufen.
    Das GIF ist dir richtig gut gelungen!
    Und dass du auch im Orden bist freut mich super doll. Ich bin schon sehr gespannt, was da noch auf uns zukommen wird, hihi.

    Liebe Grüße,
    Nicci

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s