{LiteraTOUR} 2. LitBlog Convention 2017

LBC_Logo_frei

Liebste Bücherfans,

am vergangenen Wochenende war ich in Köln. Dieses Mal luden Bastei Lübbe, Kiepenheuer & Witsch, der DuMont Kalenderverlag, Digeones und Community Editions zur Litblog Convention und auch ich war wieder mit von der Partie.

Wie mein Tag in Köln verlief und was ich alles erlebt habe, erfahrt ihr jetzt. Viel Spaß!
Ach ja, eine kleine Bitte an alle BuchbloggerInnen, die ebenfalls auf der LitBlogCon waren: Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Beitraglinks zukommen lassen würdet, denn ich würde gerne erfahren, wie ihr die 2. LBC fandet und natürlich würde ich euren Beitrag hier in diesem Post verlinken. 🙂

Trennlinie

MMomentaufnahme 1 (19.06.2017 20-07)ein Tag begann, wie immer wenn ich IRGENDWO hinfahre – relativ früh am Morgen und ich hatte (wie häufig) verdammt viel Glück und kam ich nahezu Staufrei in Köln-Mühlheim an. Dort am Bahnhof lud ich Vanessa von Biblometasia ein, gemeinsam fuhren zum Verlagsgebäude von Bastei Lübbe.

Dort wurden wir in Empfang genommen und erhielten ein prallgefüllten Goodie Bag, den wir vermeintlich sicher im Auto verstauten. Spoiler: Ein Goodie Bag, dass Schokolade enthält, ist im Sommer in einem Auto nicht wirklich gut aufgehoben. 😉 Danach ging es auch schon zu ersten Session. Dieses Jahr war die Auswahl wieder sehr groß, allerdings hatte ich nicht immer Glück mit meiner Session-Entscheidung … aber davon jetzt mehr.

Trennlinie

1. Session – HANDLETTERING

Meine erste Session war ein Workshop mit der Designerin Suse Engel. Wer mit auf Twitter folgt, hat meine ersten vagen Gehversuche in Sachen HandletMomentaufnahme2(21.06.201717-45)tering bereits sehen „dürfen“. Allerdings stammte mein ganzes „Wissen“ aus nebenbei geguckten YouTube-Tutorials. Deshalb war ich sehr froh, mal einen richtigen Einblick in die Kunst des Handletterings zu bekommen.

Der Workshop war sehr interessant. Ich habe eine Menge über die verschiedenen Varianten des Handletterings bekommen und einige kleine Tricks lernen können, natürlich bin ich jetzt noch LANGE kein Handlettering-Pro, denn (wie wir lernten) erfordert Handlettering vor allem Übung. Aber jetzt weiß ich ja, wie es geht!

Trennlinie

2. Session – TRAUMBERUF: INFLUENCER

Meine zweite Session war „Traumberuf: Influencer“. Auf diese Session war ich extrem neugierig. Was genau ist ein Influencer? Was tut ein Influencer? Wie werde ich als Buchblogger Influencer und wie kann man Influencing nutzen, um einen Blog für Leser vielleicht attraktiver und spannender zu gestalten?

Leider wurde wirklich keine dieser Fragen beantwortet, stattdessen wurde erst auf Nachfrage des Publikums auf den Traumberuf Influencer als solches eingegangen. Tatsächlich war dieses Panel zu 90% eine Werbesession für das neue Buch von Pamela Reif (von der ich noch nie zuvor etwas gehört habe. Für alle, denen es ähnlich geht: Sie ist mega fame auf Instagram. Und zwar weil… eh… joah… Instagram halt.)

Missversteht mich nicht: Es wäre vollkommen okay gewesen, eine Session anzubieten, bei der Pamela Reif sich und ihr Buch vorstellt – dann hätte man aber diese spezielle Session „Meet and Greet mit Pamela Reif“ oder so nennen sollen, und nicht „Traumberuf: Influencer“, denn Tipps, wie ich als Buchbloggerin Influencer werden und fettes Geld mit dem Buchbloggen verdienen kann erhielt ich keine. Aber ich weiß trotzdem wie: Gar nicht. xD

Trennlinie

Pause

Im Anschluss fand die Pause statt, man unterhielt sich mit andern Bloggern über die vorangegangenen Momentaufnahme 3 (21.06.2017 18-17)Sessions (Die Blackbox-Session soll zum Beispiel GRANDIOS gewesen sein … hätte ich das nur ehr gewusst.) und naschte genüsslich Kuchen und Saftschorle.

Außerdem ist die Dachterrasse des Verlagsgebäudes ein Traum. Bei fabelhaftem Kaiserwetter lässt es sich dort oben sicher stundenlang lesen und die Welt um einen herum vergessen.

Trennlinie

3. Session – DAS ZUSAMMENSPIEL VON BÜCHERN, HASHTAGS & SOCIAL MEDIA

Ohje… was soll ich zu dieser Session sagen? Ich erwartete Tipps und Tricks, wie amn sich innerhalb der Buchbloggerwelt besser und leichter vernetzen könnte, wie man dem normalen Leser eine größere Vielfalt an Informationen und Meinungen zu Büchern liefern könnte. Allerdings verbarg sich hinter dem blumigen Titel etwas, dass meine alte Deutschlehrerin als „desaströsen Totalausfall“ bezeichnet hätte. Der Vortrag an sich war nicht schlecht – im Gegenteil. Aber er passte weder zum Titel der Session noch zum Publikum.
So wurde z.b. das Medium Buch als solches in einem witzigen Filmchen angepriesen (Ja, denn keiner im Raum liebt Bücher. Die muss man uns erst schmackhaft machen) und auch der Rest des Beitrags war nicht auf die Welt der Buchblogger und ihre Dynamik zugeschnitten.

Sarah Liz, die Sessionleiterin, hatte nicht die leiseste Ahnung von Buchbloggen (oder Büchern) und bedauerlicher Weise auch nicht von Reichweitengenerierung oder Verknüpfung (also ihrem Thema), denn sie erreichte ihre halbe Million Follower auf Instagram dadurch von ihrem Freund, einem bekannten YouTuber, gepusht zu werden.
Man kann ihr daraus keinen Vorwurf machen, sie war lustig und hat immerhin von Anfang an klar gesagt, dass sie keinen Plan von der Materie „Buchblogger“ und „Bloggen“ hat. Außerdem: kaum ein Mensch außerhalb unserer Buchmenschen-Blase, versteht was in ihrem inneren vorgeht – aber auch hier war der Inhalt der Session nicht das, was der Titel versprach.

Aber immerhin konnten wir etwas (ganz doll) lachen. Ich sag´ nur #Käsebrot*. xD

Trennlinie

4. Session – BOOKS & CO AUF INSTAGRAM

instaNachdem ich mit meinen letzten beiden Sessionwahlen nicht gerade ins Schwarze getroffen hatte, war diese Session eine echte Erlösung! Enja Jans und Sandra Albert führten anhand zahlreicher Beispiele in die vielfältige Welt von Bookstagram eingeladen.

Außerdem präsentierten sie eine Auflistung von Beispielhashtags, die häufig für buchbezogene Inhalte auf Instagram genutzt werden oder auch Instagram-Accounts, die durch Featuring positiv auf die Reichweite einwirken können. Außerdem gab es auch einige Tipps, wie man seinen eigenen Stil auf Instagram findet und wie man einen schönen Feed zaubert.

Ihr wisst vielleicht, dass ich seit EWIGKEITEN an meinem eigenen Boostagramfeed herumbastele – aber dank Enja und Sandra (und Samis „Instagram-Schnellkurs-für-Doofe“ auf dem letzten Bloggertreffen) bin ich jetzt zum ersten Mal wirklich zufrieden mit dem, was ich da auf Instagram verzapfe. ^-^°

Übrigens: Folgt mir auf Instagram! Ich werde endlich besser! Literatouristin auf Instagram ;-P

Trennlinie

5. Session – ZWISCHEN KUNST UND LETS-PLAYS

Zu guter Letzt besuchte ich die Session „Zwischen Kunst und Lets-Plays“ von Honeyball. (Yeah, Honeyball <3) Auch wenn diese Session so gar nichts mit Buchbloggen zu tun hatte, fand ich es interessant mehr über die Entstehung des demnächst erscheinenden Youtuber-Ausmalbuches (Ja, es gibt echt alles auf der Welt) zu erfahren.

Außerdem ging es in dieser recht kleinen Runde um die Subkultur, die sich um Youtube herum gebildet hat und dem Einfluss der Youtuber auf ihre Fans/Zuschauer und den Einfluss ebendieser auf die Youtuber und die ganze Szene.

TrennlinieENDE & FAZIT

Danach wurde das Buffet geplündert. Ich persönlich fand das angebotene Essen ziemlich gut, die Auswahl war okay und mir hat, das was ich mir aussuchte geschmeckt. Dieses Mal war das Buffet rein vegetarisch, es gab wohl sogar vegetarische Salami, die ich echt gern gekostet hätte – aber da hatte ich mich bereits an Käsebrötchen, so was ähnlichem wie Gemüsesalat (?) und Obstspießen sattgefuttert.

piiic

Alles in allem war es ein wundervoller Tag und ich konnte – trotz dem ein oder anderen Flop in meiner Session-Wahl – einiges neues lernen. In Unterhaltungen mit anderen Bloggern fiel mir auf, dass einige andere Sessions wohl wirklich gut waren und ich vielleicht einfach etwas Pech oder andere Erwartungen hatte.

Besonders positiv aufgefallen ist mir die unglaublich gute Planung des Verlags/ der Verlage. Der Tag war weit weniger stressig und hektisch als die letzte LitBlog Convention, der Wechseln zwischen den einzelnen Session verlief erheblich entspannter. Auch auf besonders großen Andrang bei Sessions wurde rasch reagiert, um möglichst vielen Besuchern die Sessions zu ermöglichen, die sie besuchen wollten. Außerdem war es sehr schön all die liebgewonnenen Buchbloggerinnen wieder zu treffen und auch einige neue Blogger kennenzulernen.

Liebe Grüße,Unb1enannt

 

 

6 Kommentare zu „{LiteraTOUR} 2. LitBlog Convention 2017

  1. Hi Bianca,
    ein super schöner Bericht! „Desaströser Totalausfall“, ich lach mich schlapp 😀 Das trifft es echt. Du warst fast komplett bei anderen Sessions als ich – daher sehr interessant, darüber hier mehr zu erfahren 🙂
    Liebste Grüße,
    Anna

  2. Ein super schöner Beitrag! Ich war selbst nicht dort und lese deswegen gern dein Fazit. 💕
    Es klingt alles sehr interessant und wünschte, ich wäre dagewesen.
    Bei den „schlechten“ Sessions Frage ich mich sowieso: wieso lade ich denn eine YouTuberin für einen Vortrag Ein, wenn sie überhaupt gar nichts mit Bloggen & Buch zu tun hat?!
    Das erschließt sich mir nicht ganz. Da würde es ganz andere Alternativen geben!

    Aber Gut! Vielleicht kann ich mal bei sowas dabeiseien, wenn es mal in meiner Nähe stattfindet 👌

  3. Liebe Bianca,
    ein sehr toller Beitrag! Ich muss meinen endlich mal schreiben, shame on me.
    Ich bin sehr froh, dass ich statt bei der Social Media Sache beim Hörbuch Panel gelandet bin, denn das war durchaus interessant.
    Das Foto von uns ist der Burner, ich muss es unbedingt in den Beitrag packen.

    Es hat mich übrigens wahnsinnig gefreut, dich mal zu treffen!

    Liebe Grüße,
    Nicci

  4. Danke für den tollen Bericht. Für mich ist Köln ja leider zu weit weg, aber dank dir habe ich trotzdem einen kleinen Einblick erhalten und weiß, was die LBC zu bieten hat (oder eben nicht). XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s