[Buchvorstellung] „Menduria – Das Buch der Welten“ von Ela Mang

9783764150587_1437954766000_xxl

  • Titel: “Menduria – Das Buch der Welten”
  • Autorin: Ela Mang
  • Genre: Fantasy, Romance
  • Seitenstärke: 370 Seiten
  • Preis: 16,95 € [D] -> Kaufen
  • Verlag: Ueberreuter
  • Reihe

9783764150587_1437954766000_xxl 9783764170554_1447687772000_xxl 51keqqyvl8l-_ac_ul320_sr202320_

trennlinezitatneu
In dieser Nacht träumte Lina so klar wie nie zuvor von der dunklen Gestalt im Schatten. Sie blickte in ein Gesicht mit scharf geschnittenen Zügen, das von dunklem Haar eingerahmt wurde.
(“Menduria – Das Buch der Welten”, Seite 28)

klappentextneu

Lina lebt das normale Leben einer 16-Jährigen: sie geht zur Schule, macht Spaziergänge mit dem Nachbarshund Otto und liebt Literatur. Kaum zu glauben also, als plötzlich eine weiße Wölfin vor ihr steht und mit ihr spricht! Von diesem Moment an gerät Linas vertraute Welt aus den Fugen. Denn ausgerechnet sie soll von einem mysteriösen Buch auserwählt worden sein, in ihm zu lesen und somit Menduria – und das gesamte Weltengefüge – vor einer übermächtigen Bedrohung zu retten.
In Menduria angekommen, lernt sie den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian kennen. Aber warum hilft er ihr, wenn er doch eigentlich auf der Seite der Feinde steht? Und wieso fühlt sie sich nur so zu ihm hingezogen? War ihre Begegnung vielleicht auch vom Schicksal vorherbestimmt?
(Quelle: Ueberreuter-Verlag)

meinungneuMit Speck fängt man Mäuse – und mit einer Geschichte über Bücher fängt man eine Leseratte.

Ich liebe Bücher, in denen es um Bücher geht. Diese Geschichten haben immer  etwas vom Durchbrechen der  Vierten Wand, und man identifiziert sich als Vielleser und Büchersüchtiger erst recht mit den Helden und fühlt sich einfach heimisch in der Welt, in der das Buch spielt.

Am Anfang, das heißt bei den ersten 50-60 Seiten von „Menduria – Das Buch der Welten“, tat ich mich etwas schwer mit der Geschichte. Ich kam nicht so richtig rein in die Handlung und die Protagonistin Lina und auch der Aufbau des Anfangs wirkten sehr kindlich auf mich. Aber da ich mich aus Versehen selbst mit dem Klapptentext des dritten Bandes gespoilert hatte, hoffte ich darauf, dass das Buch noch ein bisschen mehr auf mich als „älteres“ Publikum zukäme.

Und zum Glück war es auch so: Spätestens auf Seite 100 war ich absolut begeistert von „Menduria – Das Buch der Welten“, welches den Auftakt einer mindestens vierbändigen Reihe darstellt, von denen bereits drei Teile erschienen sind.

Der Schreibstil der Autorin Ela Mang liest sich flüssig und kommt geschmeidig und gut verständlich daher. Obwohl die Story zu Beginn etwas wacklig und fadenscheinig wirkt, fängt der Schreibstil den Leser immer wieder auf und treibt ihn, weiterzulesen.

Mit der Protagonistin Lina können sich sicher viele Leserinnen ebenso identifizieren wie ich es konnte. Sie lebt das ganz normale Leben einer 16-Jährigen, hat einen großen Bruder, eine Mutter, die Schriftstellerin von Beruf ist und führt den Hund der alten Nachbarin aus. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge in ihrer Umgebung und schon bald gerät Lina in eine geheimnisvolle Welt voller Elfen, Drachen, Vampire und anderen Fabelwesen, die sie als eine Schöpferin verehren.

Die Geschichte bassiert auf der bewährten Grundlage, dass sie menschliche Fantasie dazu in der Lage ist, Welten und Bewohner (zB. Fabelwesen und Sagengestalten) zu erschaffen. Obwohl dies und das titelgebende Buch der Welten (ein magisches und sehr mächtiges Buch) kein neuer Stoff für einen buchaffinen Fantasyroman darstellen, schafft es die Autorin im ersten Band eine sehr spannende Welt mit viel Potential zu erschaffen, die wir Leser im Verlauf der Geschichte bereits etwas kennenlernen können.

Die Liebesgeschichte zwischen Lina und dem Dinkelelfen Darian kam zwar nicht überraschend und für meinen Geschichte etwas zu schnell, schlägt aber im letzten Drittel und vor allem am Ende eine Richtung ein, die ich liebe! (Für alle die mich nicht kennen: Es wird potenziell tragisch-romantisch!)

Über das Ende möchte ich euch gar nichts weiter verraten. Nur so viel sei gesagt: Ich bin froh, dass ich den zweiten Band bereits zu Hause liegen hatte und dierkt weiterlesen konnte. 😉

 

fazitneu

Trotz einem schwachen Anfang ist „Menduria – Das Buch der Welten“ ein sehr gelungener Auftakt und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Reihe, denn diese Geschichte ist spannend, romantisch und es geht um meine liebsten Gegenstände dieser Welt: BÜCHER!

Vierherzen

3 Kommentare zu „[Buchvorstellung] „Menduria – Das Buch der Welten“ von Ela Mang

  1. WOW! Das Cover hat mich so richtig in seinen Bann gezogen! Bücher, in denen es um Bücher geht sind bei mir immer so „lala“. Trotzdem klingt der Klappentext und deine Meinung toll, landet auf der Wunschliste! Danke dafür!
    Grüße, Emmi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s