{Drachenreiter-Tage} Die Drachenreiter & Cornelia Funke

drachenreitertage

Herzlich willkommen zum ersten Beitrag der Drachenreiter-Tage! Heute möchte ich euch etwas mehr über das fantastische Buch „Drachenreiter“ von Cornelia Funke und über die Autorin selbst erzählen.
kapitel_3Sicher kennen viele von euch die abenteuerliche Reise des Silberdrachen Lung und seiner Freunde. Und einigen von euch wurde die Geschichte – wie mir zum Beispiel – als Kind vorgelesen. „Drachenreiter“ erschien nämlich schon vor einer ganzen Weile im Dressler-Verlag, nämlich im Jahr 1997 – zur Erinnerung: 1997 zahlte man in Deutschland noch mit D-Mark, Helmut Kohl war Bundeskanzler, der Film „Titanic“ lief in den US-Kinos an und ich selbst ging noch in den Kindergarten!

Über „Drachenreiter“ & „Die Feder eines Greifs“

In „Drachenreiter“ geht es um Lung, einen Silberdrachen, der sich zusammen mit dem Waldkoboldmädchen Schwefelfell auf die Suche nach dem „Saum des Himmels“ begibt. Denn die Menschen  bedrohen den Frieden in dem Tal , in dem die Drachen leben und Lung hofft, an diesem sagenumwobenen ein neues Zuhause für sich und seine Familie zu finden.
Unterwegs treffen sie auf den Waisenjungen Ben, der sich den zweien anschließt und gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Reise, treffen auf allerlei Fabelwesen (zum Beispiel eine Gruppe Steinzwerge, einen Basilisken, einen Homunkulus und einen Dschinn) und müssen sich dem gefährlichen Nesselbrand, einem riesigen flügellosen Drachen, der von einem bösen Alchemisten geschaffen wurde um Drachen für ihn zu jagen.
Hilfe bekommen die Freunde von einem Archäologen und Geschichtsprofessor namens Barnabas Wiesengrund, dessen Tochter Guinever und der Drachenforscherin Subaida Ghalib.
Im Jahr 2004 erschien das Buch unter dem Titel „Dragon Rider“ in englischer Sprache, wo das Buch im September den ersten Platz der New York Times Bestsellerliste erreichte. In der englischen Version heißt Lung übrigens Firedrake und Schwefelfell trägt den Namen Sorrel.
Habt ihr gewusst, dass „Drachenreiter“ übersetzt wurde, weil sich ein zweisprachig aufgewachsenes Mädchen beim englischen Verleger beschwerte, dass sie sich mit ihren englischen Freunden nicht über ihr Lieblingsbuch unterhalten konnte. Daraufhin übersetzte der Cousin von Cornelia Funke die Geschichte ins englische – woraufhin „Drachenreiter“ ein britisches Zuhause im Verlag The Chicken House fand. In den USA erschien die Reise von Lung, Ben und Schwefelfell bei Scholastic Inc.
Mittlerweile wurde „Drachenreiter“ übrigens in 23 Sprachen übersetzt!
So sehen übrigens einige der Buchcover von „Drachenreiter“ in anderen Ländern aus.
drachenreiterneu drachenreiteralt 51a2ujf-rl-_sx335_bo1204203200_ 9781904442486-uk-300 756225 54322
Ganz rechts erkennt ihr das neue deutsche Cover, daneben das alte Cover, die amerikanische Version von „Drachenreiter“, daneben die des vereinigten Königreichs, dann folgt die spanische und ganz rechts seht ihr die schwedische Version.
drachenreiterNatürlich könnt ihr euch die Abenteuer von Lung und Co. auch vorlesen lassen. „Drachenreiter“ gibt es als Hörbuch (gelesen von Rainer Strecker mit seiner wundervollen Zauberzunge oder auch von Monty Arnold) und auch als vom SWR produziertes Hörspiel.
Das „Junge Theater Bonn“ schuf aus der Buchvorlage ein etwa zweistündiges Theaterstück. Es wurde am 2. September 2005 zum ersten Mal aufgeführt. Seit 2007 wird es im Admiralspalast in Berlin aufgeführt.
Außerdem wurde „Drachenreiter“ 1997 mit der Kalbacher Klapperschlange, einem Literaturpreis mit Kinder-Jury, ausgezeichnet.
51dsw0dvbml-_ac_ul320_sr230320_Und endlich ist es so weit: In vier Tagen, also am 26.09.2016, erscheint mit „Die Feder eines Greifs“ die Fortsetzung von „Drachenreiter“! Die Geschichte spielt ein paar Jahre nach den Geschehnissen im ersten Band und dieses Mal reisen wir gemeinsam mit Ben und seinen Freunden auf dem Rücken Lung nach Norwegen, Indien und Indonesien.
Wir treffen dann auf einige alte Bekannte, lernen neue Freunde und fremde Fabelwesen kennen und erleben ein großartiges neues Abenteuer!
Allerdings werde ich euch jetzt noch nicht mehr über „Die Feder eines Greifs“ erzählen, denn am Veröffentlichungsdatum und am Finaltag der Drachenreiter-Tage könnt ihr hier auf dem Blog meine Buchvorstellung zu dieser Geschichte lesen.
Am selben Tag erscheint dann auch das von Rainer Stecker gelesene Hörbuch zu „Die Feder eines Greifs“.

Über Cornelia Funke

cornelia-funke-recklessCornelia Funke wurde am 10. Dezember 1958 in Dorsten, in Nordrhein-Westfalen geboren und ist eine der bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Nach ihrem Abitur zog sie nach Hamburg, wo sie eine Ausbildung zur Diplompädagogin machte. Später studierte sie Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung.

Durch ihre Arbeit als Illustratorin kam sie zum schreiben – und wir Leser gelangen so an ihre wundervollen Geschichten! Bereits über 50 Bücher hat Cornelia Funke bereits veröffentlicht. Neben „Drachenreiter“ schrieb sie unter anderem die Tintenwelt-Trilogie, die Reihe um die „Wilden Hühner“, „Geisterritter“ und natürlich die grandiose „Reckless“-Reihe.

Cornelia Funke wurde für ihre Werke mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zum Beispiel mit dem Jacob-Grimm-Preis, mehrfach mit der Kalbacher Klapperschlange (neben „Drachenreiter“ erhilten nämlich auch „Tintenherz“ und „Herr der Diebe“ diese Auszeichnung), einen Bambi in der Kategorie Kultur und im letzten Jahr erhielt sie den Bayrischen Buchpreis und den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis .

Sie lebt in Los Angeles, wo sie auch ihren eigenen Verlag Breathing Books gründete, bei dem sie ihre Geschichten in englischer Sprache verlegt.

trennline

Welches ist euer Lieblingsbuch von Cornelia Funke und warum? Ich würde mich freuen, wenn ihr ein kleines Kommentar hinterlasst.

Morgen erfahrt ihr mehr über die Figuren aus „Drachenreiter“, also schaut vorbei. 🙂

unterschriftLiebste Grüße,

 

 

8 Kommentare zu „{Drachenreiter-Tage} Die Drachenreiter & Cornelia Funke

  1. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht entscheiden, welches Buch bei Cornelia Funke mein absoluter Liebling ist. Ich finde all ihr Bücher toll. Ich glaube aber, wenn ich mich entscheiden müsste wäre es Tintenherz oder Herr der Diebe. Bei Tintenherz gefällt mir einfach der Grundgedanke über andere Bücher zu schreiben und die Aufmachung ist sooooo schön. Bei Herr der Diebe hat mich einfach die Geschichte fasziniert und ich finde Scipo genial.
    Aber auch die anderen Bücher sind sehr schön, die Reckless Reihe begeistert mich jedes mal aufs neue. Zum einen schreibt Cornelia Funke einfach toll, ich kann mir immer alles so genau vorstellen und die Geschichten sind spannende zum anderen sind ja meistens noch die tollen Illustrationen, die das Buch zu einem doppelten Schatz machen.

    Ich finde deine Aktion toll.
    Ganz liebe Grüße Yannah

    1. Hallo Yannah!

      Ja, Herr der Diebe ist richtig toll! Als Kind wollte ich immer nach Italien und meine eigene Bande gründen! 😉
      Und Tintenwelt-Trilogie ist sowieso grandios!!! ❤

      Liebst,
      Bianca

  2. Aaaaaah!
    Ich freu mich auf das neue Buch. Ich muss mir das alte aber auch noch für die Sammlung zulegen. Mal schauen, wo ich die alte Version herbekomme.
    Mein Lieblingsbuch von Cornelia Funke? Uff, schwierig. Ich mag Reckless und die Tintenreihe und Potilla und….nein, mein absoluter Liebling ist Her der Diebe. Ida und Victor und Prosper und Bo und Wespe, ich liebe sie alle.
    Ach, ich bin schon so gespannt auf das neue Buch. 🙂
    LG, m

  3. ich mochte dieses buch schon vor jahren. aber als ich es jetzt vorlas, habe ich mich IMMER beim namen schwefelfell verhaspelt, was mich sehr störte. der englische name gefällt mir besser 😉
    mein lieblingsbuch ist herr der diebe.
    ich bin gespannt auf deine weiteren beiträge,
    schönste grüße, a

    1. Hallo A.

      Ich verstehe was du meinst. Als Kind habe ich immer Dumbledor falsch gelesen … bestimmt drei Bände hat es gedauert, bis ich gerafft habe, das er amders heißt. ^^°

      Schwefelfell ist übrigens eine gaaaanz Süße – ich mag sie sehr. 🙂

      Viele Grüße,
      Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s