Dos, Don´ts und Don´ts aus der Hölle auf Buchmessen

FBM_Logo_2015_Ehrengast_Deutsch_CMYKIch grüße euch!

Bald ist es so weit, die Frankfurter Buchmesse steht praktisch schon fast vor der Tür – und damit das wohl größte Event für alle Leseratten und Bücherwürmer aus Deutschland und der ganzen Welt!

Für mich ist die Buchmesse in Frankfurt mittlerweile schon eine feste Tradition, feiere ich doch dieses Jahr mein ACHTES Jahr in Folge auf dieser paradiesgleichen Veranstaltung! Doch für einige von euch ist es vielleicht das erste Mal und damit die Reise ins Paradies nicht als Trip in die Hölle endet gibt´s bei mir jetzt mal ein paar „Dos“ and „Don´ts“ and „Don´ts, auf keinen Fall!“

Selbstverständlich sind die Tipps auch auf die Leipziger Buchmesse übertragbar. 😉
Ohne weitere Vorreden: LOOOOS!

Blankofürbefunky

  • Reden!!! Leute, unterhaltet euch bloß mit anderen! Egal ob mit der Lady vor euch in der Schlange oder dem Typ der zufällig neben euch auf dem Boden hockt und verschnauft. Kommunikation ist das A und O auf der Messe, hier bekommt ihr die besten Schmökertipps direkt vom Mann (oder der Frau) oder könnt euch über euer Lieblingsbuch unterhalten oder euch einfach über eure Leidenschaft austauschen!
  • Umsehen. Traut euch ruhig auch mal etwas abseits der überfüllten Hallen und geht auf Erkundungstour in den „Nischen“, dort entdeckt man schnell mal etwas ganz besonderes oder ganz besondere Menschen.
  • Visitenkarten. Vielleicht für für den Max-Mustermann-Besucher unnötig, aber wenn du einen Buchblog hast, sind Visitenkarten superwichtig! Sie sind praktische Handouts, enthalten alle wichtigen Infos und sind obendrein auch noch echt cool und man kommt sich ziemlich wichtig damit vor. 😉
  • Planung. Überlegt euch vorher, was ihr euch nicht entgehen lassen wollt. Lesungen, Meet&Greets, Workshops und vieles mehr könnt ihr besuchen – aber übertreibt es nicht! (siehe Don´ts)
  • ABER: Spontanität. Seit offen für Neues und traut euch mal, etwas über den Tellerrand hinauszublicken. Wer weiß, welche Möglichkeiten sich auftun?

____________________

Blankofürbefunkggy

  • Masterpläne des Grauens. Klar, Buchmessen sind selten und man möchte so viel wie möglich erleben. Aber wenn ihr euch über mehrere Tage nur von Termin zu Termin hetzt, seid ihr am Ende nur völlig erschöpft und habt die schönsten Dinge (das Beisammensein, das Über Bücher schnacken, u.s.w.) verpasst. „Gutes“ Beispiel dafür ist mein „Meisterplan“ aus dem Jahre 2013. Heute weiß ich nicht mehr, wie ich das überlebt habe…
  • Absolute Planlosigkeit. Für geübte Spontanisten kein Problem, aber ich empfehle euch vorher mal einen Blick in den Veranstaltungskalender zu werfen, damit ihr im Nachhinein nicht feststellt, dass vor einer Stunde euer absoluter Lieblingsautor Bücher signierte…
  • Stoßzeitentauchen. Wer am Messewochenende zwischen 13:00 und 16:00 Uhr sich in den Hallen mit großer Fluktuation aufhält, kann damit rechnen, dass er sich die Halle mit (gefühlt) der halben Welt teilt. Es ist einfach verdammt voll dort!
  • Trinken. Natürlich sollt ihr trinken, aber vorsicht bei Alkohol. Versucht auch ein „kleines Sektchen“zu vermeiden, denn es gilt die Gleichung: Warme Halle + Alkohol + wenig gegessen (klassisch auf Messen) = DAS HAUT REIN. Abends, in geselliger Runde, darf natürlich etwas gesündigt werden 😉
  • Schüchtern sein. Gut, da hab ich leicht reden. Ich bin ziemlich extrovertiert – wer mich kennt, weiß das. 😉 Aber wenn du ein ehr scheuer Mensch bist, versuchs mal mit Offenheit. Die Buchmesse bietet eine wundervolle Plattform zum Kennenlernen von anderen Leseratten (die meistens auch schüchten sind)
  • Das halbe Bücherregal mitnehmen. Es sei denn ihr wollt euch totschleppen, wer glaubt clever zu sein und einen Trolley mitzunehemen: Das ist der „Buchmessen-Never do this“ des Grauens schlechthin!

____________________

Blankofürbefunwky

  • Trolleyzieher & Kinderwagenschieber. Wer etwas schweres, wie zum Beispiel sein halbes Bücherregal, sein dreijähriges Kind oder seinen alten PC-Tower mit Windows98 meint mit auf eine Buchmesse nehmen zu müssen, darf seinen Gegenstand (oder sein Kind) dann bitte auch schön TRAGEN! In einer Halle voller Menschen braucht KEINER noch einen Kinderwagen in die Hacken geschoben oder einen Trolley über den Fuß gezogen bekommen!
  • Mitten im Weg stehen bleiben um sich seelenruhig umzugucken. Ich lauf´ euch über´n Haufen, seid gewarnt. Leuten, die dazu neigen, einfach stehen zu bleiben, denen empfehle ich eine Warnweste in Leuchtfarbe.
  • 30°C Drinnen und Draußen. Und zwar -30° draußen und man friert sich in seiner Messepause halbtot und +30° drinnen und man fühlt sich in einer Sauna – besonders wenn beides gleichzeitig zutrifft, ist das scheisse für den menschlichen Kreislauf.

____________________

Wer freut sich denn noch so auf die Buchmesse in Frankfurt, wie ich es tue? Alle mal das Patschehändchen HOCH!
Da gibt´s übrigens einen Buchmesse-Fragebogen von Vor-Ewigkeiten, den ihr gern mal ausfüllen könnt.

Andere Blogs über die Buchmesse und wie man sie überlebt:

how-to-sorvive-a-bookfairMein-Lesetipp-Survival-Guide-2xos2c8yze856cm47l6xhm

____________________________________________________________

Ansonsten: Bis dann,

Unterschrift

18 Kommentare zu „Dos, Don´ts und Don´ts aus der Hölle auf Buchmessen

  1. Hey, Ich freue mich auch schon sehr. Das Jahr ist mein erstes Jahr auf der Buchmesse und ich reise aus Österreich an. Ich habe jetzt mal Freitag Vormittag/Nachmittag eingeplant und Samstag mal schauen.

    Wie viele Tage warst du immer dort und gibt es Veranstaltungen/Termine, die man auf keinen Fall verpassen soll?

    Ich möchte zum Lovelybookstreffen am Samstag und Freitagvormittag zum Bloggerportal/Randomhouse treffen.

    Schön, dass du Tipps gibst und hoffe du kannst mir die Frage noch beantworten. 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

    1. Hallo liebe Sarah,
      Also Freitag ist schon mal ne gute Wahl, da ist ja ein Fachbesucher-tag und dementsprechend ist es etwas ruhiger und man kann sich besser mit den Autoren/ Verlagsmenschen und anderen Bloggern unterhalten. Samstags ist dafür richtig viel cooles Zeug los: viele tolle Autoren für Lesungen und Meet&Greets und so 😀
      Ich empfehle dir echt, einfach an beiden Tagen den ganzen Tag zu gehen. 😀

      Alsoooo: Ich war seit ich mich akkreditieren lasse leider immer nur am WE auf der Messe, weil ich arbeitstechnisch ziemlich angebunden bin. Aber dieses Jahr komme ich aus der Nachtschicht und dann kann ich über die Woche gesammte Woche zur FBM (aktueller Plan ist Mittwoch – Sonntag).

      Zum Lovelybookstreffen gehe ich auch, Bloggerportal, falls die Warteliste mir Hold ist ebenfalls. Ansonsten schau dich mal bei Bloggerfreunden oder Leserattenfreunde aus dem Netz um, es gibt immer kleinere und größe Bloggertreffen (z.B. das Treffen der KäKuLa, das dieses Jahr sicher auch wieder stattfindet.)
      Was man sonst noch erleben muss, kommt auf den Geschmack an. Schau doch mal durch den Veranstaltungsplan auf der Homepage der Buchmesse, welche Autoren aus deinen Lieblingsgenre so auf der Messe sein werden. Oder ob dich ein Workshop anspricht oder, oder, oder 😀

      Gruß, und wenn du weitere Fragen hast, frag nur 😀

      1. Hey Bianca,
        Erst mal danke für deine Antwort und werde dich jetzt ein bisschen ausquetschen. 😉

        Wie würde ich dich jetzt zum Beispiel erkennen? Bzw. wie ordnet man die Menschen zu ihren Blogs ein. Ich stell mir das total schwierig vor. Oder geht man einfach locker auf alle zu und stellt sich einfach vor? Das wäre jetzt mein Plan gewesen. ^^

        Nimmt man bei der Buchmesse Visitenkarten mit? Und wenn ja muss ich da irgendetwas beachten, welche Details zu meinem Blog gebe ich da an.

        Wie lange steht man bei Signierstunden an? Ich bin am Überlegen, ob ich meine Selectionbücher signieren lassen soll, aber wenn ich dann mehr als 30 Minuten warten muss, dann ist es mir das ehrlich gesagt nicht wert.

        Bei den Verlagen sind ja wahrscheinlich auch die Ansprechpersonen für Rezensionsexemplar da mit den ich ja teilweise schon Kontakt hatte. Sollte man sich da die Namen merken oder kann man sich und seinen Blog da auch ganz locker vorstellen? Bzw. ist die Buchmesse für das überhaupt gedacht, dass Blogger und Verlage „Kooperationen“ schließen ?

        Stellen die Verlage auch Bücher aus die erst in ein paar Monate erscheinen und kann man dort auch Bücher erwerben?

        So genug Fragen, ich bedanke mich jetzt schon für deine Zeit. Ich bin so aufgeregt und neugierig! 🙂
        Liebe Grüße,
        Sarah

  2. „Mitten im Weg stehen bleiben um sich seelenruhig umzugucken. Ich lauf´ euch über´n Haufen, seid gewarnt. Leuten, die dazu neigen, einfach stehen zu bleiben, denen empfehle ich eine Warnweste in Leuchtfarbe.“ Waaaaaaaah, solche Leute machen mich auch irre! 😀

    Danke für deinen tollen Bericht 🙂 Ich hab’s leider ein wenig mit dem Schüchtern-Sein, aber ich werde versuchen, deinen Rat zu beherzigen! ♥

    Schööönen Abend!
    Nana

    1. Huhu, liebe Nana,

      Wenn ich dich sehe, dann jubel ich dich einfach um 😀 Ich reisse dich mit, zerre dich on Blogger zu Blogger und loooooos 😀 😀 😀
      *böse, böse Drohung* 😉

      Wann bist du denn da, Nana? 😀

      Grüsschen, Bianca

  3. Ich komme auch auf jeden fall, vor allem weil mein Buch auch irgendwie rumsteht 😀 und würde gerne Kai Meyer treffen! Hach, ich würde gern beide Tage nutzen, aber das wird sooo teuer 😦 vor allem mit der Anfahrt.

  4. Hey 😀
    Danke für deinen Bericht 🙂 ich bin dieses Jahr auch das erste Mal auf der Messe und wenn ich keine Hilfe bekommen hätte wüsste ich nicht mal das ich mich akkreditieren lassen kann xD Aber das ist schon alles geschehen jetzt 🙂
    Ich bin am Sonntag da, eigentlich würde ich viel lieber unter der Woche kommen, aber meine Schwester und Vater (Ist der Fahrer, weil er eigentlich nicht auf Bücher steht) kommen auch mit und die sind keine Blogger.
    Und mit dem Zug wäre es zu teuer da ich 4 Stunden Anreise Zeit brauche und ja ;/
    Schade weil ich dieses Gedränge auch nicht mag, wäre von 13 – 16 Uhr kein treffen würde ich mich in die bevölkertsen Hallen auch früher oder später begeben aber so 😀
    Hach ja die Leute die einem im Weg stehen, du läufst denen dann in die Hacksen und die drehen sich um und pöbeln dich an -_- Ganz toll, dann stelle ich mich wenigstens so, das ich die anderen nicht nerve, irgendwie in eine Ecke oder sowas 😀

    Ich würde super super gerne, 3 Tage kommen, aber dazu habe ich die Möglichkeit leider gar nicht, wenigstens ist aber 1 tag drin 😉

  5. Aloha

    Also ich hoffe doch, dass ich dieses Jahr wieder hinkomme. Letztes Jahr war ich ja leider verhindert, aber ansonsten bin ich seit 2002 regelmäßig dabei. Ich hab sogar nur wegen der Buchmesse mein erstes Handy bekommen *lach*
    Aber mal die alten Geschichten beiseite: Ich kann mich dem Tipp nur anschließen, sich Abseits der Hallen 3 und 4 und des Gastlandes auch umzusehen. Meistens findet man in den Sparten ohnehin das beste Angebot. Und wenn ihr nicht einkaufen wollt, sondern nur gucken: Geht am Samstag, das ist deutlich entspannter. Sonntag ist auch Verkaufstag, dass ist wie der letzte Verkaufstag vor einem langen Wochenende. Einmal gemacht = nie wieder.

    Gruß
    Rhada

  6. Hallo Bianca!
    Witziger Beitrag. 🙂
    Nur mit dem Trolley muss ich dir widersprechen. Der hat mir auf den letzten Messen nämlich gar keine Probleme bereitet. Im Gegenteil, ich war total froh, dass ich Goodies für Freunde und Bücher zum Signieren damit umhergefahren habe. Ich achte aber auch darauf, diesen eng am Körper mitzuführen. Bisher sehr erfolgreich. 🙂
    Ich kann es nämlich selber nicht leiden, wenn man über die Trolleys der anderen stolpert, weil diese quer über den Gang geschlörrt werden, während die Besitzer in der Gegend rumschauen.

    LG
    Sabrina

    1. Huhu, Sabrina 😀

      Jaja, ich bin ein lustiges Menschlein XD 😉 Danke schön 😀
      So lange du gesittet mit deinem Trolley unterwegs bist und das Ungetüm schön bei Fuß (und zwar deinem eigenen) hälst, geht das ja noch. 😀

      Und du hast vollkommen recht: Manche watscheln echt mit ihrem Trolley durch die Gänge wie eine Horde Trolle (HAHA).
      Wenn die so Auto fahren: Mahlzeit XD

      LG,
      Bianca

  7. Hallo Bianca,
    das ist ja eine schöne Idee für die Buchmessen-Neulinge, hier ein paar Tipps zu geben.
    Ich war schon öfter auf der Buchmesse, aber schaffe es dieses Jahr leider nicht nach FFM. Das ist ziemlich schade, besonders weil es im letzten Jahr mit den vielen Terminen so viel Spass gemacht hat. Das Verhältnis zu meinen Verlagsansprechpartnern hat eine persönlichere Ebene erreicht, die ich gern ausgebaut hätte. Ich durfte Interviews führen und nicht zuletzt habe ich dort auch meine Verlegerin persönlich kennengelernt. Ein tolles Erlebnis.
    Ich wünsche allen Neulingen und natürlich auch den alten Hasen auf der Buchmesse schon mal viel Spass.
    Viele Grüße
    Susanne

  8. Ich freue mich auch schon sehr auf die FBM, bin aber tatsächlich etwas planlos. ^^ Wahrscheinlich kenne ich einfach noch zu wenig eingefleischte Buchblogger, um mich nur an den Eingang stellen zu müssen und dann direkt von 10 Bloggern mitgeschleift zu werden. 😉

    Deine kleine Liste gefällt mir sehr gut, ich hatte schon fast überlegt meine komplette Schallplattensammlung in einem Eisen-Trolley mitzunehmen, den ich in einem Kinderwagen vor mich her schiebe! 😉

    Ironie beiseite: Ich werde versuchen deine Tipps zu beherzigen, auch wenn ich von einer solchen Extrovertiertheit wie du wohl nur Träumen kann. Zur Not laufe ich durch die Hallen und schreie deinen Namen, wenn ich Hilfe brauche.^^

    Viele Grüße
    Benni

    1. Benny,
      um ehrlich zu sein, genau deinen ersten Plan habe ich auf meiner ersten Messe als Bloggerin durchgezogen. Habe einfach irgendwen gefragt: „Bist du auch Blogger? Ich bin noch gaaanz neu!“ Und schwups, war ich drin. Mittlerweile plane ich mit einer dieser Bloggerinnen eine Reise durch Europa für nächtes Jahr xD So kann es gehen 😉

      Und ja, schrei nur. Ich komme dann und rette dich 😉
      Aber mal ehrlich. Du kannst dich uns gern anschließen. Begleitung ist immer schön 😀 An welchen Tagen bist du denn da?

  9. Hey Bianca 🙂

    Ich freue mich auch schon sehr auf die Buchmesse. Bin dieses Jahr zum zweiten Mal dabei, aber dieses Jahr erst richtig als Buchbloggerin mit meiner Blogkollegin 😀

    Danke für die Tipps, aber eine frage hätte ich noch. Vielleicht könntest du sie mir ja beantworten 🙂
    Was muss denn so auf den Visitenkarten drauf stehen? 😀

    Vielleicht eine lächerliche Frage, aber ich bin in solchen Dingen immer ziemlich ratlos 😀

    Liebe Grüße
    Pascale

    1. Hallo Pascale 🙂

      Auf deine Visitenkarte gehört auf jeden Fall folgendes:
      Dein Blogname
      Die Blogadresse
      Dein Name
      Deine Mailadresse
      Deine Postanschrift

      Du kannst gern auch dein Blogmotto, wenn du so was hast, oder dein bevorzugtes Genre unterbringen.
      Ich finde es ja immer schön, wenn die Karten auch optisch zum Blog passen ^^
      Auf Vistaprint zb. kannst du vorgefertigte Designs für Visitenkarten nutzen oder selbst welche erstellen ^^

      Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig 😉

      Grüsschen,
      Bianca

  10. Meine persönliche Köfferchenapokalypse habe ich 2012 (!?) auf der Bildungsmesse in Stuttgart an einem Publikumstag erlebt, weil da wirklich jede/r einen Hackenporsche hatte. Außerdem gab es offensichtlich an irgendeinem Stand günstig oder umsonst diese Poolnudeln. Das sind eta 1,50 Meter lange, ca. 8 cm dicke Schaumstoffstangen, die im Schwimmunterricht in den unteren Klassen zum Einsatz kommen. Jedenfalls haben die Dinger das Gedränge sehr verschärft. Ich werde einen kleinen Rucksack und wahrscheinlich gegen Nachmittag hin und wieder einen Stoffbeutel dabei haben. Und zwischendurch meine DSLR verfluchen… Insgesamt freue ich mich aber auf die Messe.

    Danke, dass Du auf die Dont’s aufmerksam gemacht hast.

    Was Trinken und Essen betrifft, möchte ich noch zu bedenken geben, das beides auf der Messe an den Imbissständen recht teuer und heiß umkämpft ist.

    Viele Grüße,
    Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s