[Rezension] „Reckless – Das goldene Garn“ von Cornelia Funke

Reckless---Das-goldene-Garn-9783791504964_xxl

      • Titel: “Reckless – Das goldene Garn“
      • AutorIn: Cornelia Funke
      • Genre: Fantasy, Märchen
      • Seitenstärke: 641 Seiten
      • Preis: 19,99 €  -> Kaufen
      • Die „Reckless“-Reihe:

index

inggdexindexvvv41986006z

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

buchzitat.jpgEr ließ die Hand sinken, und das Gold verschwand, als wäre es atsächlich nur ein Sonnenstahl gewesen, des sich in das enge Zimmer verirrt hatte. „Das Goldene Garn … oder das Unzertrennbare Band, wie man es auch nennt, so unzertrennbar wie alle Schiksalsfäden.
Und es gibt nur eine, die sie spinnt und zerschneiden kann.“
Seite 293

klappentext.jpg

 Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar, der zu Audienzen in Begleitung eines Bären kommt. Diesmal führt die Reise hinter dem Spiegel Fuchs und Jacob weit nach Osten. Auch Will kehrt zurück in die Welt, die ihm eine Haut aus Jade gab – auf der Spur der Dunklen Fee. Aber den Zweck der Reise bestimmt ein anderer: Johann Norebo Earlking hat den Handel nicht vergessen, den Jacob im Labyrinth des Blaubarts mit ihm geschlossen hat, und er lehrt Jacob und Fuchs mehr über Erlelfen, als sie je erfahren wollten. inhalt.jpgDie Reise des berühmten Schatzjäger Jacob Reckless und seiner Gefährtin Fuchs geht endlich weiter! Lange haben wir darauf gewartet! Schon auf der Buchmesse im Oktober habe ich diesem Schatz mit herzklopfen entgegengefiebert! Dieses Mal führt die Reise unsere Helden unter anderem nach Moskva, Moskaus Zwilling hinter dem Spiegel.

Sie sind auf der Suche nach Will, denn auch Jacobs jüngerer Bruder fand den Weg zurück in die Märchenwelt, die ihm einst eine steinerne Haut wachsen ließ. Unterwegs treffen sie auf alte Freunde, von denen einer ein besonderes Auge auf Jacobs hübsche Gefährtin wirft – was unserem Helden natürlich überhaupt nicht gefällt. Aber nicht jeder ist unseren Helden wohlgesonnen und zu allem Übel wird Jacob bald schon von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und der Preis, den er dem Erlenkönig verspach um Fuchs zu retten, steht ebenfalls noch aus. Und dieser Preis ist sehr hoch, ist er doch nicht nur mit seinem eigenen Herzen und Glück verknüpft …

Währendessen verfolgt Will Reckless seine eigenen Ziele: Er ist auf der Suche nach der Dunklen Fee, denn in der anderen Welt ist seine große Liebe Clara in einen tiefen Dornröschenschlaf gefallen.

Auch die gejagte Fee ist auf der Suche. Tief getroffen vom Verrat ihres Geliebten sucht die Fee Erlösung durch die Weberin, eine geheimnisvolle Sagengestalt …

meinemeinung.jpg

Was soll ich euch sagen? Ich liebe Märchen. Ich verehre Cornelia Funke. Und ich bin ganz verzaubert & hingerissen von der Welt hinter dem Spiegel. Lange schon hat mich kein Buch mehr so sehr mitgerissen, und vollkommen für sich eingenommen wie die „Reckless“-Reihe es tut. Auch „Das Goldene Garn“ bildet da keine Außnahme – ehr im Gegenteil: Für mich ist der dritte Teil ein Hochgenuss an Lesefreue.

Cornelia Funkes Schreibstil ist einfach atemberaubend. Bildgewaltig, malerisch und absolut fesselnd. Doch anders als bei ihren Kinderbüchern, bemerkt man hier, dass die Reihe um Jacob, Will und Fuchs ehr für etwas älters Lesepuplikum erdacht ist. Düsterer und tiefgängiger noch als in den Vorgängern erwacht die – von mir heißgeliebte – Spiegelwelt wieder zum Leben, und Frau Funke nimmt uns mit auf eine Reise durch die Märchen- und Sagenwelt Osteuropas. Wir treffen auf tötliche Silbermenschen, die jede Gestalt annehmen können, sich in Wildgänse verwandelnde Spione, Wölflinge und Baba Jagas – und wiedereinmal schafft es Cornelia Funke, klassische Märchen geschickt mit ihrer eigenen Welt zu verbinden und etwas völlig neues zu schaffen, sodass die Spiegelwelt auf mich bittersüß vertraut wirkte.

Besonders gefallen hat mir – neben den zahlreichen Märchenfiguren und -dingen, auf die der Leser treffen darf – die zarte wunderbar unsichere und einfach tragisch/romantisch/verworrene Liebesgeschichte zwischen Jacob und seiner Fuchs. Ich möchte euch nicht spoilern, deshalb sag ich dazu nichts weiter und hülle mich in Schweigen. 😉

Wie immer ist das Buch wieder ein richtiger Augenschmaus, die Kapitel werden von Zeichnungen der Autorin eingeleutet und zogen mit zusätzlich zu den wundervollen Worten so tief in die Spiegelwelt, dass ich ganz verwirrt war, wenn ich auftauchte und mich doch nur in der langweiligen Realtät befand und nicht etwa in einem Schloss, umgeben von Zauberdingen und einen Stilz im Haar.

fazit.jpgWie bereits „Reckless – Steinernes Fleisch“ und „Reckless – Lebendige Schatten“ war ich einfach sofort in die Geschichte verliebt – und zwar so richtig! Ja, eigentlich bin ich aus dem Alter raus. Aber ein bisschen schwärme ich schon für Jacob … ich mag einfach Männer mit fast schon altmodisch anmutenden Moralvorstellungen von Freundschaft und Ehre. 😉

Jedem Märchenliebhaber lege ich die Reihe wärmstens ans Herz und alle die bereits Band 1 und 2 gelesen haben, müssen einfach weiterlesen!

fünfherzen

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

 

Unterschrift

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s