[Blogtour] „Niemand liebt November“ || Tag 5: Einsamkeit

Hallo, liebe Bücherfreunde!

Heute macht die Blogtour zu „Niemand liebt November“ bei mir Halt. Entschuldigt bitte die Verspätung, die Technik hat mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hoffe, dass ihr totzdem euren Weg hierher gefunden habt. Wohin ihr übrigens einen wirklich lohnenswerten Abstecher machen könnt, ist auf den Blog der lieben jaquline, die heute Morgen Erste Hilfe geleistet hat und einen wundervollen Blogeintrag zu den Themen „Einsamkeit“ & „Tierliebe“ auf die Beine gestellt hat: *Lines Bücherwelt*

1939953_734671576593132_9051323937244102216_n

Und ich möchte mich gemeinam mit euch einem Thema annähern,das auch in dem Buch eine große Rolle spielt: Einsamkeit.
Einsamkeit hat viele Gesichter. Manch einer wählt sie ganz bewusst, ein anderer wird hineingedrängt und wieder ein anderer findet sich ganz unvermittelt in einer Situation, in der er sich einsam fühlt.

Laut Definition bezeichnet das Wort „Einsamkeit“ das Empfinden von anderen Menschen getrennt und abgeschieden zu sein.

9783789142956Die Heldin des Romans „Niemand liebt November“, ist die siebzehnjährige November, die von allen Amber genannt wird. Sie kam sehr früh in Berührung mit dem Gefühl der Einsamkeit.
Kurz vor ihrem sechsten Geburtstag verschwanden ihre Eltern, die kleine Amber wird in verschiedenen Kinderheimen und Pflegefamilien untergebracht. Doch dort findet sie keinen Anschluss, keine Bezugsperson, und so wird sie immer weiter gereicht. Ihre einzige Freundin ist die namenlose Katze, die ihr auf Schritt und Tritt folgt.
Bis sie schließlich aus der betreuten Wohngemeinschaft ausbüchst und sich auf die Suche nach ihrer Familie macht. Und auf die Suche nach einem Weg aus ihrer Einsamkeit heraus.

Auf ihrer Suche trifft Amber auf zahlreiche Personen, die ebenfalls die Einsamkeit kennen. Da ist zum Beispiel der Kneipen-Wirt Katja, der seinen Namen vom Tattoo an seinem Hals erhalten hat. Die echte Katja ist vor einiger Zeit verschwunden.
Oder die alte Dame, die allein in ihrer Wohnung voller Erinnerungsstücke und Notizzettel lebt und dort auf ihre verlorene Tochter wartet.

Und jeder von ihnen hat seine eigene Art, mit seiner Einsamkeit umzugehen. Besonders herausstellen möchte ich hier einfach mal Novembers Umgang mit der Einsamkeit, als Titelheldin obliegt ihr wohl eindeutig diese Ehre.
Sie hat eine ganz besondere, für viele vielleicht auch etwas zweifelhafte, Art der Einsamkeit wenigstens für einen kurzen Moment zu entfliehen. Sie führt als Lucy (eine von ihr erfundene und verkörperte junge Frau) einen … sagen wir lockeren Lebensstil und Umgang mit Männern.
Am Ende jedoch muss sie feststellen, das der Weg, denn sie ausgewählt hatte, nicht zu dem Ziel führte, dass sie erwartete.

Ich denke, dass jeder von uns mal einsam ist… und es gilt, dass es an uns liegt. Wir können selbst einen Weg aus dieser Einsamkeit suchen. Außerdem ist Einsamkeit nicht immer etwas schlechtes. Manchmal gibt sie uns die Chance, unsere Gedanken zu sortieren, sie kann Kreativität fördern und eine Erholung für die Seele sein. Wir dürfen nur nicht vergessen, wie wichtig die Familie und Freunde und der Kontakt zu diesen ist – sonst verschwinden sie vielleicht eines Tages.

——————————————-

Auch bei mir gibt es die Chance, eines von insgesamt 20 Exemplaren von „Niemand liebt November“ zu gewinnen.
Dafür müsst ihr nur eine Frage beantworten:

„Sucht ihr manchmal ganz bewusst die Einsamkeit? Wenn ja, warum?“

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Einverstandniserklarung des Erziehungsberechtigten
  • Teilnahme und Versand nur innerhalb Deutschland – Osterreich – Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Keine Haftung fur den Postweg
  • Das Gewinnspiel endet am 03.09. um 23:59

Die Tour im Überblick:
10170714_734671479926475_18838243172663955_n

Liebe Grüße,

Unterschrift

 

Werbeanzeigen

55 Kommentare zu „[Blogtour] „Niemand liebt November“ || Tag 5: Einsamkeit

  1. Hallo,

    ja, ich suche häufig die Einsamkeit, ziehe mich dann aber nur in mein Zimmer zurück, um in Ruhe zu lesen. Da mag ich keine Hintergrundgeräusche haben. Ansonsten liebe ich es aber, wenn ich meine Familie um mich rum habe.
    LG von Elke H.

  2. Liebe Bianca,

    zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich eure Blogtour und auch deinen Beitrag dazu ganz toll finde. Ich werde alle Stationen besuchen, da ich das Buch schon optisch so faszinierend finde und mehr darüber erfahren möchte. Aber nun zu deiner Frage:

    Ja, ich suche oft für mich selbst und ganz alleine die Einsamkeit. Dabei sollte es ein Plätzchen sein, an dem ich auch möglichst wenig Geräusche um mich herum habe und einfach die Ruhe und die Natur geniessen kann. Durch meinen stressigen Job und den Alltag mit Haus und Familie, habe ich ständig einen gewissen Lautstärkepegel um mich herum. Manchmal brauche ich einfach Zeit für mich um dann diesem Geräuschpegel zu entfliehen und mich auf mich selbst konzentrieren zukönnen.

    Liebe Grüße
    Iris / schlumeline

  3. Hallo Bianca,
    ich weiß nicht ob ich das als „Einsamkeit suchen“ definieren kann, aber ab und zu verkrieche ich mich gern in aller Ruhe irgendwohin um zu lesen.
    Liebe Grüße
    Petra

  4. Liebe Bianca!
    Ein sehr schöner Beitrag, der mich och neugieriger auf das Buch und die Charaktere darin gemacht hat.
    An einem Tag in der Woche treffe ich mich nicht mit meinem Freund, sondern verbringe den Abend alleine.
    Wir brauchen beide ab und zu auch mal etwas Zeit für uns selbst.
    Richtig einsam bin ich da nicht.
    Oft ruft mein Vater an, tagsüber gehe ich ja arbeiten etc.
    Die Einsamkeit suchen würde ich, wenn ich z.B. alleine Urlaub auf Borkum machen würde oder alleine durch die Natur streifen würde.
    Zu der Sache mit dem allein Urlaub machen fehlte mir jedoch bisher der Mut.
    LG Aletheia

  5. Hey,

    erstmal muss ich sagen, dass auch du es super toll gemacht hast.

    Ob ich manchmal bewusst die Einsamkeit suche? Nein, denn ich liebe es, wenn ich Menschen um mich habe und ich auch jemanden zum reden da habe. Einsam zu sein bedeutet für mich, dass ich alleine bin, keiner für mich da etc. und das möchte ich nicht und suche ich bewusst auch nicht, denn mit Menschen um mich ist es schöner. 🙂

  6. Also, soll ich die Frage hier in den Kommis beantworten? Mach ich jetzt einfach mal. Meine Mutter
    Ich suche schon manchmal die Einsamkeit… wenn meine Mutter spazieren geht, tut sie das, weil sie abnehmen will, und Sport macht. Für mich hat das aber eine ganz andere Bedeutung. Wenn ich spazieren gehe, suche ich die Einsamkeit. Wenn ich draußen auf dem Feld wirklich die einzige unter dem Himmel bin und ganz weit weg von allem, dann bin ich frei. Ich muss mit niemandem reden und kann ganz für mich sein, muss mich nicht verbiegen. Nur fliegen wäre schöner…

    Meine Mutter hat mir jetzt die Erlaubnis zur Teilnahme gegeben (auch wenn ich ihr diesen Kommi nicht zeigen werde 😉

  7. Der Artikel hat mir sehr gefallen und ich haben ihn wirklich gerne gelesen!
    Ich suche manchmal zwar nicht direkt nach Einsamkeit aber hin und wieder bin ich schon gerne ganz alleine um über bestimmte Dinge nachdenken zu können. In manchen Situationen (meistens welche, die mich überfordern) ist mir dann die Anwesenheit anderer Personen zu viel und ich bin dann einfach gerne für mich…
    LG (PPS13743@ku.de)

  8. Hallo 🙂

    Interessanter Beitrag! Ich persönlich suche schon öfters die Einsamkeit. In letzter Zeit hatte ich ziemlich viel Stress in der Schule (juhuuu Ferien :D) und musste viel lernen, da die Abschlussprüfungen vor der Tür standen. In dieser Zeit habe ich mich voll darauf konzentriert und jede Minute, die ich nicht lernen musste genossen. Da habe ich bewusst die Freizeit mit der Familie verbracht (die Freunde mussten ja auch lernen und hatten dementsprechend kaum Zeit) um mich von der Lernerei abzulenken. Als die Prüfungszeit vorbei war hab ich mich erst mal mit meinen Freunden zusammengetan und gefeiert, die nächsten Tage allerdings hab ich mir Zeit für mich genommen, bin zu Hause geblieben, hab gelesen und im Internet gesurft. Ich wollte von dem Stress runterkommen und einfach mal alleine vor dem Fernseher entspannen. Auch nach einer nicht ganz so schönen Woche brauche ich oft meine Ruhe und leg mich mit Musik in die Badewanne.

    Liebe Grüße
    Kathi

    kathrin.langgartner@googlemail.com

  9. Hallo und auch Dir vielen Dank für die schöne Blogtour! Ich glaube schon, dass es manchmal wichtig ist, sich zurückzuziehen, um in sich zu gehen, Pläne zu schmieden, Ideen zu entwickeln oder sich einfach über ein paar Dinge Klarheit zu verschaffen. Dann suche ich auch mal die Zeit für mich allein. Aber generell ziehe ich die Alternative zur Einsamkeit natürlich vor! 😉

    kavo0003@web.de

  10. Hallo, vielen Dank für den tollen Beitrag. Eure Blogtour ist wirklich gut gelungen.

    Jetzt aber zur Frage. Ich suche häufig bewusst die Einsamkeit auf, da ich es nicht mag, ständig unter Menschen zu sein. In der Einsamkeit kann ich mich besser entspannen und auch mal über wichtige Entscheidungen nachdenken. Ich kann so auch einfach am besten meine Akkus wieder aufladen und finde es ist wichtig, regelmäßig auch mal seine Ruhe zu haben.

    Liebe Grüße
    Jana

  11. Hallo,

    ja, manchmal brauche ich tatsächlich die Einsamkeit. Wenn wieder mal alles zu laut um einen herum ist und ich das Gefühl habe, das alle an mir herumzerren, dann suche ich bewusst die Stille um auch innerlich wieder ein wenig zur Ruhe zu kommen.

    LG Petra

  12. Ich suche die Einsamkeit wann immer ich kann! Ich bin in der Arbeit von Menschen umgeben und freue mich immer, wenn ich mal meine Ruhe haben kann. Da funktioniere ich besser 😉

  13. Schöner Beitrag! Gefällt mir (:
    Und zu deiner Frage: Ja, ich suche manchmal bewusst die Einsamkeit. Meistens wenn ich über irgendetwas nachdenken möchte, brauche ich meine Ruhe und ziehe mich zurück. Aber auch, wenn ich fürs Studium lernen muss, weil ich mich viel besser Konzentrieren kann, wenn ich alleine bin. Außerdem wenn ich lese. Da kann ich dann auch meinen Gefühlen freien lauf lassen, wenn etwas trauriges oder besonders lustiges passiert.

    Liebe Grüße, Anna

  14. Hallo!
    Ja, manchmal suche ich ganz bewusst die Einsamkeit, das kommt auch öfter vor. Wenn ich richtig nachdenken will, bin ich am liebsten allein oder wenn man seinen Gefühlen freien Lauf lassen will. Ich finde, die Stille ist irgendwie tröstlich. Das hilft mir & danach fühle ich mich auch besser.
    Liebe Grüße,
    Noemi

  15. Hallo!
    Ja, manchmal suche ich die Einsamkeit.. Wenn mir alles zu viel wird und ich nicht weiß was ich machen soll, weil so viele Menschen unterschiedliche Dinge von mir verlangen- wenn ich einfach mal eine Pause mit Zeit nur für mich alleine brauche.
    Aber oft wird mir diese „Pause“ nicht „gestattet“, weil meine Eltern eben dieses Verhalten nicht nachvollziehen können und meinen, es läge an Langeweile… Mmh… Naja- wirkliche Einsamkeit herrscht dann nur für wenige Minuten..
    Liebe Grüße,
    Jana

  16. Huhu…..
    toller Beitrag zur Bloggtour 🙂
    Manchmal bin ich ganz gerne alleine. …Grade wenn alles etwas überhand nimmt, arbeit, Kids, Haushalt und man einfach mal kurz raus muss, um den Kopf wieder etwas frei zu kriegen. Ich geh dann gerne ins Feld und schau mir die Natur an, ooooder mit den Kids auf den Spielplatz/spazieren 😉 Denn Momente für mich allein sind schon eher rar gesät. …aber wenn man dann mal allein ist, merkt man natürlich auch was fehlt-die Liebsten um einen herum ♡
    Hach ja 🙂

    Wünsche allen viel Glück ¤
    LG
    Julia

  17. Hallo!
    Manchmal suche ich tatsächlich die Einsamkeit. Das geschieht nicht oft, aber wenn, dann weil ich für einen Moment Ruhe brauche. Manchmal ist einfach zu Trubel vorhanden, zu viele Menschen, die etwas von mir wollen. Auch ziehe ich mich in die Einsamkeit zurück, wenn ich mich konzentrieren muss, um beispielsweise etwas zu lernen.

    Liebe Grüße
    Lisa

  18. Liebe Bianca!
    Ich habe es manchmal gerne ruhig, da ich mein Leben manchmal als sehr hektisch empfinde. Einsamkeit heißt aber für mich völlige, lang anhaltende Ruhe (zumindest länger als ein paar Stunden…), auch ohne Internet etc.. Das würde ich nie suchen, dafür bin ich zu kommunikativ 😉
    Liebe Grüße
    Tanja

  19. Ein ich suche nicht bewußt die Einsamkeit, sie trifft mich einfach. Ich habe schon viel versucht dagegen anzugehen, doch ohne Erfolg.
    Es gibt ja den Unterschied zwischen Alleinsein und Einsamkeit.
    Ich finde das Buch einfach sehr toll, weil es ein für mich wichtiges Thema ist
    Liebe Grüße und Danke für das Gewinnspiel Ute Bä.

  20. Das Problem mit der Technik hatten wir gestern auch, kann also immer mal wieder vorkommen 🙂

    Ein sehr schöner und interessanter Blogeintrag!

    Zur Frage:
    “Sucht ihr manchmal ganz bewusst die Einsamkeit? Wenn ja, warum?”

    Ich bin als Erzieherin den ganzen Tag umgeben von Kindern, Kollegen und Eltern. Wenn ich nachhause komme, muss ich einmal durchatmen und brauche einen Moment der Ruhe. Ich fühle mich dann aber nicht einsam, sondern bin lediglich allein und genieße die Stille und das am besten mit einem Buch 🙂 Dass ich die Einsamkeit suche kommt bei mir fast nie vor…und dann kann es unterschiedliche Gründe haben.

    Liebe Grüße
    Lienne

  21. Richtige Einsamkeit suche ich nicht aber manchmal, wenn es einen besonderen Grund gibt, dann bin ich auch gerne einfach mal ganz allein mit mir selbst.
    In einem Raum in dem ich mich zurückziehen kann um nachzudenken und Entscheidungen zu treffen oder um einfach mal zu entspannen.
    Wirklich einsam ist man meiner Meinung nach, wenn man niemanden um sich hat den man um Hilfe bitten kann wenn man ihn braucht. Oder wenn niemand da ist der Hilfe anbietet oder wenn man niemanden hat der es versteht, dass man sich einfach mal zurückziehen möchte. So einsam möchte ich nicht sein 😉
    Zum Glück habe ich Menschen um mich herum die dieses Bedürfnis verstehen und akzeptieren, die aber auch da sind wenn wirklich Not am Mann ist. 🙂

  22. Hallo Bianca,

    ja, ich suche manchmal die Einsamkeit, aber diese Art, bei der man weiß, dass man sie sich selbst ausgesucht hat und jederzeit zu den Menschen, die man liebt, zurückkehren kann.
    Der Grund dafür ist einfach, dass ich, wenn ich allein bin, zur Ruhe kommen und Erlebnisse nachwirken lassen kann. Es ist ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag, man kann seine Gedanken sammeln oder ein gutes Buch lesen 🙂

    Liebe Grüße,
    Evelyn

  23. Huhu Bianca!

    Besser spät als nie! 😉

    Und zur Frage: Nein, wirkliche Einsamkeit suche ich eigentlich nicht mehr. Ich empfinde sie als sehr bedrückend und deprimierend und das mag ich nicht. Ich bin gerne von Menschen umgeben und mag einfach das Gefühl mich geborgen fühlen zu können.
    Ruhe suche ich hingegen öfter mal. Ich mag es schon, wenn mein Mann und mein Sohn mal aus dem Haus sind und ich das Reich für mich allein habe. Dadurch fühle ich mich aber nicht Einsam, weil ich ja trotzdem mit den Menschen verbunden bin, die ich liebe. Auch wenn ich gerade nicht am selben Ort bin. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicole

  24. Hallo Bianca,

    schöner Beitrag für die Blogtour. Danke dafür! 🙂

    Zu deiner Frage:
    Ich suche ab und zu bewusst die Einsamkeit. Ich hab auf der Arbeit permanent Menschen um mich herum und nicht alle kann ich jeden Tag gleich gut ertragen und da bin ich einfach froh, wenn ich mal alleine sein kann. Zudem wohne ich mit meinem Freund zusammen, was auch schön ist aber wer kennt es nicht, dieses Gefühl einfach mal seine Ruhe haben zu wollen? Ich genieße jeden Tag meine Fahrten mit dem Auto, mit laut aufgedrehter Musik und viel Platz für meine Gedanken. Ganz für mich. Ok ok, ich gebs zu, da gibt es noch ne Menge andere Autofahrer um mich rum die auch manchmal ganz gut nerven können aber das ist was anderes. Die sind draußen, nicht drin mit mir in meiner kleinen eigenen Welt. Ich genieße Momente der Ruhe und des Allein-seins ohne mich schlecht zu fühlen.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,
    Johanna

  25. Hallo

    Ich bin zwar ein sehr extrovertierter und geselliger Mensch, aber ich zwischendurch immer mal wieder Phasen wo mir das alles zu viel wird und ich mich einfach nur freue, wenn ich alleine sein kann und das machen kann, wonach mir der Sinn gerade steht.

    Liebe Grüsse
    Carmen

  26. Guten Morgen 🙂
    Alao erst mal du hast den gleichen Namen wie meine Mutter deswegen fühle ich mich geert diese frage zu beantworten weil das irgenirgendwie dann für mich klingt ob das meine Mutter mich fragen würde 😀
    Zu deiner Frage : also klahr suche ich manchmal die Einsamkeit (grad bei festen oder zu großen Veranstaltungen)
    Da hasse ich manchmal Menschen 😀 (nich persönlich gemein :D)
    Aber sonst ist meine Mutter arbeiten und bin sogut wie jeden Tag allein aber ich auch machmal froh nicht so allein zu sein grad nachst da kannich nicht so gut schlafen wenn niemand im haus ist 😦
    Lg monja

  27. Ich liebe es alleine zu sein! Ganz mit mir selbst beschäftigt und meinen Hobbies nachgehend, fühle ich mich sehr wohl. Wahrscheinlich liegt das auch daran, dass ich mit Kind und Partner nur sehr wenig Zeit für mich alleine habe, und diese dann intensiv nutzen möchte…

    Liebe Grüße, Tracy

  28. Huhu Bianca 🙂

    Also ich suche ganz bewusst nach Einsamkeit. Vor allem, wenn mir alles ein wenig zu viel wird. Dann ziehe ich mich zurück und bin froh allein zu sein. Das kann von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden dauern, hauptsache ich habe meine Ruhe und kann mich mit den Dingen beschäftigen, mit denen ich mich auch wirklich beschäftigen will. Zu viel Einsamkeit schadet mir jedoch auch, wie ich schon feststellen konnte.
    Bei mir hat es sich mit der Einsamkeit nun erst einmal erledigt, denn vor 2 1/2 Wochen ist ein kleiner Kater bei mir eingezogen, der mich voll für sich beansprucht 😉

    Liebe Grüße
    Anika

  29. “Sucht ihr manchmal ganz bewusst die Einsamkeit? Wenn ja, warum?”
    Ich gehöre auch zu denen, die manchmal einfach ein wenig Ruhe und Stille um sich herum brauchen, um dem Trubel des Alltags wieder die Stirn bieten zu können. Ruhe, ein gutes Buch, ein Tässchen Tee – essentielle Dinge, um zwischendurch einmal Luft holen und selber wieder zur Ruhe kommen zu können.
    Liebe Grüße,
    Ira

  30. Ja, ich suche manchmal ganz bewusst die Einsamkeit – sei es, um es mir mit einem Buch gemütlich zu machen, oder um dem Trubel des Alltags zu entgehen. Im Sommer gehe ich da gerne in den Garten, oder auf die Terrasse.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

  31. Ja, ich mache das 🙂 Man ist den ganzen Tag umgeben von Leuten, ich bin total froh, wenn ich mal eine Zeit der „Einsamkeit“ haben kann, wo ich einfach für mich sein kann, über Dinge nachdenken kann und dann so Sachen machen kann, wo mich keine Leute dabei stören sollen, wie Lesen! 😉

    LG
    Eien

  32. Hey 🙂
    Ja manchmal suche ich ganz gezielt die Einsamkeit. Ab und an komme ich zu dem Punkt, dass ich ein bisschen Zeit für mich brauche. Ohne, dass irgendjemand ständig um mich herum ist, etwas von mir möchte usw. Dann kann ich mich erholen und wieder frisch durchstarten 🙂

    Aber eigentlich bin ein sehr geselliger Typ und diese „Ruhephasen“ kommen nicht oft bei mir vor. Aber ab und an kann das schon sehr angenehm sein.

    Hüpf in den Lostopf!

    Lg
    Levenya
    http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

  33. Hey Bianca

    Danke für eure Blogtour …. und da „Niemand liebt November“ nun so weit oben auf meiner Wunschliste steht, muss ich natürlich mein Glück versuchen …..

    Such ich manchmal bewusst die Einsamkeit?
    Ich versuche es zumindest ….. mit zwei kleinen Kindern nicht einfach, aber umso wichtiger …. für mich zumindest. So müssen die beiden am Mittag für eine Stunde ins Zimmer und ich mache entweder etwas an meinem Blog oder aber ziehe mich mit einem Buch zurück.

    lg Favola

  34. Hallo Bianca , danke für die Chance nochmal mit einem Buch von NIemand liebt November nach Hause gehen zu können . Ich selber suche immer dann die Einsamkeit wenn ich mich von jeder Person verraten fühle , und eine schwere Zeit durchmache ( z.B die Trennung von einem Freund ) . Manchmal braucht man sie halt um über das Leben und sich selber im klaren zu werden , sodass es sich schon manchmal gut anfühlt .

    Lg Victoria

  35. Hi Bianca,

    ihr habt euch alle so tolle Fragen überlegt, bei denen man sich wirklich auch Gedanken machen muss.
    Ich suche oft bewusst die Einsamkeit. Auch ich habe Familie mit kleinen Kindern und bin den ganzen Tag für sie da, koche, versorge, tröste, ect. Natürlich steht die Familie an erster Stelle, aber manchmal braucht man etwas Zeit für sich. Dann genieße ich es, wenn ich den Wocheneinkauf auch mal alleine, ohne Kinder machen kann. Oder ich nehme mir eine Stunde Auszeit/Mittagszeit im Garten oder auf einem Spaziergang. Am schönsten ist es natürlich, wenn ich es schaffe tagsüber Zeit zum Lesen zu haben, ohne dass ständig jemand „Mama“ schreit 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Damaris

  36. Hey 🙂
    also die richtige Einsamkeit suche ich nicht… Aber ich genieße es schon, mal ganz alleine und für mich zu sein. Natürlich mag ich es wenn mein Freund da ist und wir Zeit zusammen verbringen, aber manchmal brauche ich auch einfach einen Abend für mich alleine und genieße es in Ruhe zu lesen oder einfach mal gar nichts zu tun.
    Liebe Grüße
    Judith

  37. Hallöchen 😉

    Generell bin ich ein Mensch, der es gerne auch mal ruhig mag, aber Einsamkeit ist auch mir zuviel. Es gibt aber dennoch Situationen, in denen ich gerne mal für mich bin, um mich zu sammeln oder auszuruhen – ich genieße dann wieder viel mehr, wenn ich unter Menschen bin.

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    erreichbar via lovelybooks

  38. Hallo,

    also ich suche auch nicht nach Einsamkeit. Ich hab gern mal meine Ruhe um über bestimmte Dinge machzudenken oder ein Buch zu lesen, aber dafür braucht man ja nicht allein zu sein 🙂

    LG
    SaBine

  39. Ja, ich suche oft die Einsamkeit in usnerem Schrebergarten und ich liebe November, weil ich da Mutter geworden bin. Gerne würde ich für das Gewinnspiel in den Lostopf hüpfen.

    LG Jarmila auf LB esposa1969

  40. Hey =)
    Ein toller Beitrag =)
    Ich suche schon manchmal die Einsamkeit. Gerade wenn ich traurig bin möchte ich erst einmal für mich sein bevor ich mich jemandem anvertraue.
    Aber es gibt auch andere Situationen in denen man einfach mal Ruhe braucht und das tut auch gut. Aber zu oft muss es dann auch nicht sein, denn ich mag schon die Gesellschaft von anderen Menschen.
    LG Sunny

  41. Obwohl ich ein recht geselliger Mensch bin, suche auch ich hin und wieder die Einsamkeit. Das brauch ich, um von meinem stressigen Beruf, wo ich fast keine Sekunde für mich alleine habe, abzuschalten.

  42. Hallo Namensgenossin! 🙂

    Ja, ich suche manchmal die Einsamkeit, wobei das Wort so negativ klingt. Denn richtig einsam fühlen möchte ich mich ungern. Aber ich brauche schon manchmal einfach meine Ruhe. Ich lebe mit meinem Freund in einer 2-Zimmer-Wohnung, und einerseits ist es sehr schön, dass wir nach mehreren Jahren Fernbeziehung nun seit 5 Jahren zusammenleben können. Aber da wir auch räumlich eingeschränkt sind und ich niemand bin, der permanent an seinem Parter klebt, habe ich doch auch manchmal Phasen, in denen ich alleine sein möchte. Ich genieße es durchaus, wenn er mal geschäftlich ein paar Tage weg ist und ich einfach für mich sein kann.
    Wenn ich mal richtig abschalten will, spaziere ich – manchmal mit Musik in den Ohren – über den benachbarten großen Friedhof. Dort ist es inmitten der Stadt immer ruhig und friedlich und man hat das Gefühl, mal raus aus dem Stadtrummel zu sein, hier ist alles langsam und ruhig, natürlich auch ein bisschen bedrückend, aber da ich neben einem Friedhof aufgewachsen bin, finde ich das jetzt weder gruselig noch unheimlich. 😉

    Liebe Grüße,
    Bianca

  43. Ja, ich suche auch manchmal die Einsamkeit. Meistens dann, wenn es mir einfach zuviel wird und ich ein wenig Ruhe brauche.

    Ich gehe dann in die Natur und entspanne.

    LG Serpina

  44. Hallo 🙂

    ja, manchmal suche ich die Einsamkeit. Ich finde, man braucht auch mal Zeit für sich alleine. Sei es entspannt zu lesen oder Serie zu gucken oder nähen etc. Also ich brauche auch mal meine Zeit 🙂 So kann ich mich entspannen und ausruhen. Einfach ausklingeln lassen 🙂

    Liebe Grüße

  45. Hey Bianca,
    toller Post!
    Beim Lesen muss ich oft (Ausnahmen sind ok) alleine sein. Manchmal kann ich einfach keinen um mich haben. Aber im Grunde genommen verhinder ich es einsam zu sein und möchte das auch gar nicht.
    lg. Tine =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s