Schöne Zitate über Bücher und Lesen

zitate

14759_297337257059861_141013924_n„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“
– Augustinus Aurelius

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“
– Heinrich Heine

„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöe Teppische seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“
– Hermann Hesse

„Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“
– Jean Paul

„In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.“
-Thomas Carlyle

„Fernsehen bildet. Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese“
– Groucho Marx

„Ein Roman ist wie der Bogen einer Geige und ihr Resonanzkörper wie die Seele der Lesers.“
– Stendhal

„Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“
– Helen Hayes

„Lesen heißt durch fremde Hand träumen.“
– Fernando Pessoa

„Lies, um zu leben.“
– Gustave Flaubert

„Es ist etwas Besonderes um Menschen, die am gedruckten Wort Interesse haben. Sie sind eine eigene Spezies: kundig, freundlich, wißbegierig – einfach menschlich.“
– Nathan Pine

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.“
– Arabisches Sprichwort

„Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.“
– Cicero

„Bücher begleiten uns durch unser Leben. Sie sind Mittel unserer Menschwerdung, sie vertiefen unser Bewußtsein.“
– Reinhard Piper

„Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.“
– Francis Bacon

„Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.“
– Arthur Schopenhauer

„Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.“
– Carl Peter Fröhling

„Ein ander Vergnügen, als das zu lesen, laß ich nicht gelten.“
– Francesco Petrarca

„Die Literatur greift immer dem Leben vor. Sie ahmt das Leben nicht nach, sondern formt es nach ihrer Absicht.“BeFunky_hh
– Oscar Wilde

„Lesen stärkt die Seele“
– Voltaire

„Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler.“
– Philippe Dijan

„Der Bücherwurm
Ich sitze über ein Buch gebeugt, ich habe vertieft mich und verträumt,
Das Feuer erlosch, kalt ist’s im Gemach, ich habe Bett und Schlaf versäumt.
Die schöne Freundin, die bei mir ist, fühlt endlich ihren Zorn entfacht,
Sie reißt die Lampe vom Tische fort, denn längst schon hat sie das Bett gemacht,
Und fragt mich: Lasest du nun genug? Und weißt du nicht, wie spät es ist?
Das nenn’ ich einen wackern Mann, der über dem Lesen das Lieben vergißt.“
– Jan-Tsen-Tsai

„Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.“
– Friedrich der Große

„Wenn du nicht all deine Bücher lesen kannst, dann nehme sie wenigstens zur Hand, streichle ein wenig über sie, schau’ etwas hinein, lasse sie irgendwo auffallen und lese die ersten Sätze, auf die dein Auge fällt, stelle sie selbst aufs Bord zurück, ordne sie nach deinen Vorstellungen so, daß du wenigstens weißt, wo sie sind. Lass’ sie deine Freunde sein; lasse sie auf alle Fälle deine Bekannten sein.“
– Winston Churchill

„Wer die Versuchung nicht kennt, ein Buch zu klauen, der verdient auch keine Freiexemplare.“
– Ernst Rowohlt

„Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.“
– Franz Kafka

„Ich träumte von den Schmerzen der Dichter; ich weinte mit ihnen ihre schönsten Tränen, ich empfand sie nach bis zum Herzensgrunde; sie ergriffen, zerrissen mich, und zuweilen war mir, als machte mich der Enthusiasmus, den sie mir einflößten, zu ihresgleichen.“
– Gustave Flaubert

„Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums.“
– Marguerite Duras

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“
– Aldous Huxley

“Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.”
– Cicero

“Das Lesen fördert die Identitätsentwicklung des Kindes; es hilft ihm, die Sichtweisen anderer zu verstehen; es lehrt den spielerischen Umgang mit Sprache, es eröffnet die Möglichkeit, in der Parallelwelt des Buches Prüfungen zu bestehen, die man auch in der wirklichen Welt fürchtet.“
– Susanne Gaschke

“Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum erstenmal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.”
– Astrid Lindgren

“Jedesmal, wenn du ein Buch fortgelegt hast und beginnst, den Faden eigener Gedanken zu spinnen, hat das Buch seinen beabsichtigten Zweck books_toomanyerreicht.”
– Janusz Korczak

”Lesen ist für mich die vergnüglichste und süßeste Beschäftigung für ungefähr zwei bis sechs Stunden täglich. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt mal Tage ganz ohne Lesen verbracht habe. Beim Lesen habe ich das Gefühl, ich gewinne Zeit, Lebenszeit, Aufmerksamkeit, Konzentration, Anregung, Bilder, Erfahrungen.”
– Julia Franck

„Jener, der keine guten Bücher liest,
hat keinen Vorteil gegenüber jenem,
der gar nicht liest.“
– Mark Twain

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.“
– J. Daniel

„Ein Verstand braucht Bücher, wie ein Schwert den Schleifstein.“
– George R. R. Martin

„Nichts verscheuchte böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier.“
– Cornelia Funke

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel… und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“
– Walt Disney

„Auch den Möbelpackern sind Leute, die Bücher lesen, zuwider. Aber sie haben wenigstens einen guten Grund dafür.“
– Gabriel Laub

„Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes,tumblr_legap2kc581qam9d1o1_500[1]
harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer ihm die Nase nicht
gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.“
– Willhelm Busch

„Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich.“
– Chinesisches Sprichwort

„Je mehr ich las, umso näher brachten die Bücher mir die Welt, um so heller und bedeutsamer wurde für mich das Leben.“
– Maxim Gorki

„Bücher sind die Hüllen der Weisheit, bestickt mit den Perlen der Worte.“
– Mosche Ibn Esra

„Wer sieben gute Bücher hat, braucht keine Menschen mehr. Bücher sind die treusten Tröster, Bücher sind bessere Freunde als Menschen, denn sie reden nur, wenn wir wollen und schweigen, wenn wir anderes vorhaben. Sie geben immer und fordern nie.“
– Freiherr von Münchhausen

„Ein Buch ist ein Freund, der deine Fähigkeiten aufdeckt, es ist ein Licht in der Finsternis und ein Vergnügen in der Einsamkeit; es gibt, und nimmt nicht.“
– Mosche Ibn Esra

trennline

Welches ist euer liebstes Zitat? Wenn ihr weitere Zitate über Bücher oder übers Lesen habt, schreibt sie in die Kommentarbox.

Liebste Grüße, Unb1enannt

18 Kommentare zu „Schöne Zitate über Bücher und Lesen

  1. „Reading takes us away from home, but more important, it finds homes for us everwhere.“

    „Feder und Papier entzünden mehr Feuer als alle Streichhölzer der Welt.“

  2. Ich find viele gut, den find ich am besten:
    “Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.”
    – Helen Hayes

    lg. Tine =)

  3. Ich suche ein spezielles Zitat. Sinngemäß antwortet es auf die Frage warum Bücher nach dem Lesen dicker sind als nach dem Kauf – weil man beim Lesen ein Stück von sich selbst ins Buch legt. Kennt das jemand?

    1. Hallo Frauke,

      ich kenne das Zitat leider nicht und meine spontane Google-Suche hat leider auch nichts ergeben.
      ABER das klingt soooo toll! Wenn irgendjemand dieses Zitat kennt: Sag bitte Bescheid!!! ❤ Und wenn du darauf stößt, Frauke, melde dich bei mir, ja?

      Danke und liebste Grüße,
      Bianca

      1. Kenne ein ähnliches Zitat von Cornelia Funke aus Tintenherz.
        „Das Buch wird anfangen, dein Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlafen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuetzt drin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurück kommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim lesen gegessen hast. Glaub mir Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.“

    2. Isn’t it odd how much fatter a book gets when you’ve read it several times?“ Mo had said…“As if something were left between the pages every time you read it. Feelings, thoughts, sounds, smells…and then, when you look at the book again many years later, you find yourself there, too, a slightly younger self, slightly different, as if the book had preserved you like a pressed flower…both strange and familiar.”
      ― Cornelia Funke, Inkspell

  4. Ich weis zwar nicht welches Zitat gemeint ist, aber es erinnert mich an eine Passage aus „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón:
    „Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seele derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.“

  5. Das Zitat „Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler.“ stammt von Philippe Djian (nicht Dijan)!

  6. „We don’t just read them – we get into them and live inside.“ Ich weiß nicht, von wem das stammt, aber als ich das einmal las, dachte ich mir, das trifft auf alle zu, die gerne lesen.

    … und noch ein ganz altes Zitat: „Bücher sind Abenteuer im Kopf.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s