[Geplauder] Es weihnachtet sehr!

Hohoho, meine Liebsten!

Da wir heute auf der Arbeit die Weihnachtsdeko ausgepackt haben und irgendein wundervoller Kollege die ersten Speculatius mitgebracht hat ist es wohl Zeit für einen Weihnachtsblog. Immerhin ist auch schon der erste Schnee gefallen! Und meine Mutti hat auch schon die ersten Plätzchen gebacken (die sie übermäßig ehrgeizig vor mir und meinem Ppaps beschützt).
Grund genug also für mein Geplauder zum Fest der Liebe! Und das ist es für mich wirklich. Denn zu Weihnachten kommt die Familie zusammen, und gerade jetzt wo ich ausgezogen bin, merke ich wie sehr ich eigentlich an all den Lieben hänge und wie schön es ist, feste Bräuche zu haben.

Beginnen wir mit etwas, dass für mich das Weihnachtssymbol schlechthin ist: Weihnachtsessen!
Ich liebe Plätzchen einfach! Egal ob Mamas genialen selbst gebackenen Zimtwaffeln oder ihrem Spritzgebäck, ob Lebkuchen oder Speculatius – für mich sind all diese Leckereien ein echtes Muss.
Nicht zu vergessen Tee! Ich probiere mich jedes Weihnachten aufs Neue quer durch die Teewelt. Dieses Jahr habe ich schon einen genialen Gebrannte-Mandeln-Tee für mich entdeckt. Außerdem mag ich sehr gern heiße Met und Glühwein. Ein Weihnachtsmarkt ohne ein schönes Tässchen eines dieser wärmenden Gebräue wäre doch undenkbar, oder? Besonders wenn man mit einer Horde liebenswerter Verrückter auf einem winzigen Weihnachtsmärkchen um die Wette friert, aber so viel Spaß hat, das man einfach bleiben muss.
Bei meiner Familie gibt es an Heiligabend übrigens immer Braten mit Semmelknödeln, Rotkraut und brauner Soße. Am ersten Weihnachtsfeiertag fahren wir dann gemeinsam zu meiner Oma, dort gibt es dann nochmal unbeschreiblich feines Essen mit der ganzen Famile. Lecker²!

Es ist wirklich ein Segen, dass ich einen gesunden Stoffwechsel habe, sonst müsste man mich ins neue Jahr rollen! 😉

Natürlich ist auch der Weihnachtsbaum ein wichtiger Bestandteil. Unser Weinachtsbaum ist jedes Jahr richtig, richtig Bunt. Wir kaufen unseren Baum immer ziemlich kurz vor Heiligabend (was jedes Mal eine ziemliche Tortour ist, weil mein Vater schrecklich wählerisch ist), und am Weihnachtsmittag wird das Bäumchen dann geschmückt. Der Weihnachtsbaum steht bei uns übrigens ewig – der Rekord ist übrigens bis kurz vor Ostern. Aber auch nur, weil meine Schwester angefangen hat, die Schmuck-Ostereier an die Tanne zu hängen und meine Mutti fast die Kriese gekriegt hat. Man muss aber hinzufügen, dass unsere Weihnachtsbäume wirklich gut gepflegt werden und ewig halten! 🙂
Da ich erst vor ein paar Monaten von zu Hause ausgezogen bin und dies mein erstes Weihnachten in den eigenen vier Wänden sein wird wollte ich mir einen ganz persönlichen Weihnachtsbaum zusammenbauen – wie soll es anders sein: aus Büchern! Leider bin ich nicht so gut in sowas und deshalb sieht es mehr aus wie ein Bücherhaufen, auf den irgendeine Pappnase eine Lichterkette geworfen hat.

Und zum guten Schluss das, was uns verbindet: Bücher!
Zu den Büchern, die ich gern um die Weihnachtszeit lese, gehören zum Beispiel „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. Nicht nur weil es eine der wohl am häufigsten verfimten Geschichten von Mr. Dickens ist, sondern auch weil ich sie einfach zauberhaft finde. Scrooge ist einfach ein interessanter Charakter!
Außerdem ein Buch von einer meiner liebsten Autorinnen Cornelia Funke. Die Rede ist von „Hinter verzauberten Fenstern“, einer wunderschönen und liebevollen Adventsgeschichte.
Ich bin schon gespannt, was dieses Jahr für Adventsbücher bei mir einziehen werden. Noch habe ich mir keine gekauft … kann mir jemand das ein oder andere Buch empfehlen?

Was ist euch zur Weinachtszeit besonders wichtig? Wie verbringt ihr die Festtage und was sind eure persönlichen Rituale?
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein wenig über euer Weihnachten erzählt!

Unterschrift

11 Kommentare zu „[Geplauder] Es weihnachtet sehr!

  1. Woah, wie cool! So einen Baum hätte ich auch gerne! Das nenne ich mal kreativ – Daumen hoch!

    Ich komme auch langsam in Weihnachtsstimmung, nachdem ich am Montag auf dem Weihnachtsmarkt war und das Wetter nun auch einfach winterlicher wird. Ich mag die Weihnachtstage auch sehr, diese besondere festliche Stimmung. Wir feiern den 24. zusammen mit der Familie meines Mannes und fahren dann am 25. zu meiner Familie. Diverse Rituale gibt es überall, und irgendwann werden wir wohl auch das erste Weihnachten in unserer Wohnung ausrichten. Aber die momentane Wohnung ist dafür zu klein…

    1. Freut mich, dass dir mein Bäumchen-Haufen gefällt.

      Ja, so langsam wird es ernst. Heiligabend rückt näher und näher!
      Auf dem Weihnachtsmarkt war ich noch gar nicht, aber ich freue mich schon so sehr darauf 😀 Am 30. gehts für mich auf den wundervollsten winzigen Weihnachtsmarkt der Welt, mit den wundervollsten verrückten Menschen der Welt ❤

      Ich finde es echt wichtig, dass man die Weihnachtszeit mit seinen Lieben verbringt, vor allem wenn man sonst so wenig Zeit für einander hat …

  2. Ein wirklich schöner Beitrag, der mir richtig das Herz erwärmte und mich auf die Weihnachtszeit einstimmt 🙂
    Schade, hier fiel noch kein Schnee, aber das ändert sich hoffentlich bald. Ichw ünsche dir noch einen schönen Abend!

    1. Hallo,

      freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt 😀
      Hier im tiefsten Hunsrück sind wir eigentlich immer recht früh mit dem Schnee – leider ist er nicht liegen geblieben … aber ich bin guter Dinge! Vielleicht gibt es ja mal weise Weihnachten? Das letzte ist sooo lange her 😀

      1. Mau, du lebst im Hunsrück? Ich wohne ja derzeit in der Nähe Frankfurts – da schneit es bestimmt erst wieder Ende des Jahres und taut dann sofort weg 😦
        Hoffen wir beide auf weiße Weihnacht, wobei ich zu Weihnachten ja wieder ins Erzgebirge fahren werde – da liegt bestimmt soviel Schnee, dass ich locker was in den Hunsrück zu dir schicken kann:)

      2. So weit ist Frankfurt ja gar nicht weg 😀 Zwei Stunden mit dem Zug, wenn kein Schnee liegt.

        Sollte Schnee liegen kommt die DB vorraussichtlich gar nicht xD

        Über ein Päckchen Schnee würde ich mich sehr freuen! 😀

      3. Ja, das stimmt – eine Freundin von mir wohnt im Hunsrück ^^.
        Schnee würde ich dir gern schicken, aber wahrscheinlich bleibt es nur bei einem winterlichen Bild 🙂

  3. Also dein Bücherweihnachtsbaum gefällt mir gut. 🙂
    Und Cornelia Funke hat auch eine Adventsgeschichte geschrieben? Na sowas… 🙂
    Bei uns gehören auch Plätzchen zu Weihnachten, zum backen bin ich aber noch nicht gekommen.
    Und den Weihnachtsbaum gehen wir je nach Zeit holen. Aber eher früher…
    Weihnachten selbst müssen wir meist arbeiten, dieses Jahr haben wir in der Weihnachtswoche auch nur einen Tag frei. Also entfällt das große Familientreffen.
    Und ein oder mehrere Bücher gehören natürlich zu Weihnachten. Schon seit Kinderzeiten.
    LG
    Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s