[Moviereview] „Seelen“

Hallo liebe Kinojunkies,

Hier die versprochene Review zu „Seelen“ (Originaltitel: „The Host“)!!!

seelen-the-host-film-poster-wallpaper-banner

Auf der Erde der Zukunft wurde fast die ganze Menschheit von den sogenannten Seelen besetzt. Diese außerirdischen Parasiten nisten sich in den Körpern ihrer Wirte ein und führen fortan deren Leben. Einige „freie“ Menschen leisten zwar noch Widerstand und verstecken sich in entlegenen Bergen, Wüsten und Wäldern, aber diese Rebellen sind stark in der Unterzahl. Eine von ihnen ist die junge Melanie (Saoirse Ronan). Auf einem ihrer Streifzüge trifft sie auf Jared (Max Irons), in den sie sich unsterblich verliebt. Doch schon kurz darauf wird sie von einer sogenannten Sucherin (Diane Kruger) gefasst und von einer Seele vereinnahmt. Fortan teilt sie sich ihren Körper mit der Seele ‚Wanderer‘, kämpft aber mit aller Kraft darum, nicht ganz verdrängt zu werden und ihren Geliebten wiederzufinden, der sich gemeinsam mit einer Gruppe von anderen freien Menschen in der Wüste versteckt hält. Aber nicht nur Melanie sehnt sich nach ihm, auch ‚Wanderer‘, die Jared selbst nie getroffen hat, wird von Melanies Liebe übermannt und beginnt nun ebenfalls, tiefe Gefühle für ihn zu empfinden…
(Quelle: www.filmstarts.de)

Gestern war es endlich soweit: „Seelen“, bassierend auf dem gleichnamigen Roman von Bis(s)-Autorin Stephenie Meyer, lief in den deutschen Kinos an. Und weil der Streifen auf meiner Muss-ich-einfach-sehen-Liste stand, habe ich mir eine Freundin geschnappt und habe mich auf eine Reise in die Zukunft begeben.
Im Gegensatz zu anderen Buchverfilmungen, z.B. „Rubinrot“, hält sich die Storyline von „Seelen“ größtenteils an seine Vorlage, auch wenn der Mittelteil etwas gekürzt wurde und es ein paar kleinere Szenen gibt, die im Buch nicht vorkommen.
Die Dreiecks-, eigentlich Vierecksbeziehung zwischen Wanda, Melanie, Jared und Ian bildet sich hervorragend als Kern der Geschichte raus und am Höhepunkt des Spannungsbogens besteht für Zartbesaitete (wie mich) sogar Tränchengefahr!
Außerdem sahen die Seelen im Film einfach unglaublich hübsch aus.
Besonder hat mich gefreut, dass der Epilog des Buches auch im Film gezeigt wurde. :)

Der Film kann mit einem Kader aus Starbesetzung auftrumpfen, darunter Protagonistin Saoirse Ronan, die in „In meinem Himmel“ die Susie Salmon spielte, Jake Abel, den einige schon als Hermes´ Sohn Luke aus „Percy Jackson“ oder aus der Serie „Supernatural“ kennen (und ihn so toll finden wie ich) und Frances Fisher, die beim Klassiker „Titanic“ mitgewirkt hat. Nicht zu vergessen Deutschland-Export Diane Kruger („Troja“, „Das Vermächtnis der Tempelritter“ und so weiter) als Sucherin.
Die Schauspieler haben hervorragende Arbeit geleistet und die Chemie zwischen den Figuren stimmte.
Leider ist die Synchronisation an manchen Stellen etwas misslungen. Außerdem gefiel mir Schauspielerin Emily Browning als Wanderer/Pet überhaupt nicht, zumindest opitsch hätte ich mir in dieser Rolle andere besser vorstellen können.

Fans von Dystopien, Sciencefiction und Liebesgeschichten könnten an „Seelen“ Gefallen finden – auch die, die das Buch nicht gelesen haben. Wer, wie ich, kein Twilight-Narr ist, sollte sich nicht von der Autorin vergraulen lassen. Die Reihe um Bella und Edward hat stilistisch kaum bis garnicht mit „Seelen“ gemein und der Film ist dank Regisseur und Drehbuchautor Andrew Niccol überhaupt nicht mit „Twilight“, „Eclips“ und co zu vergleichen.

Wegen der teilweise nicht so tollen Synchronisation und weil sich der Streifen, trotz Kürzung, etwas gezogen hat gibt es von mir vier von fünf möglichen Punkten:

Image and video hosting by TinyPic

Liebe Grüße,
eure Bianca

PS: Wer von euch war schon „Seelen“ schauen oder hat dies noch vor? Habt ihr das Buch gelesen? Was hieltet ihr vom Buch/ vom Film? Lasst mir bitte ein Kommi da!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s