[Lesung] Autorengruppe Nahe

Hallo ihr lieben Leseratten,

gestern Abend fand in der Buchhandlung meines Vertrauens eine Lesung der Autorengruppe Nahe statt. Natürlich ließ ich mir das nicht entgehen.

Ihre Werke vorgestellt haben, neben Anne Sinclair, Dagmar Wehle und Dr. Armin Peter Faust auch Jürgen Werle und Silke Alagöz.
Die beiden Herren der Schöpfung kannte ich bereits. Von Armin Peter Faust steht auch schon ein signiertes Werk in meinem Regal, „Der trübe Gast“. Und Herr Werle ist ein ehemaliger Lehrer von mir.

Anne Sinclair las aus ihrer Kurzgeschichtensammlung „Ein Hauch von Regenbogen“ vor. Besagte Kurzgeschichte handelte vom Schinderhannes. Für diejenigen unter euch, die ihn nicht kennen: Der Schinderhannes ist so etwas wie die gemeinere Hunsrücker Antwort auf Robin Hood. Er bestahl die Armen und gab es den Reichen – nur, dass unser Schinderhannes den letzten Teil gern vergaß ;)

In Dagmar Wehles „Das Moccatässchen“ ging es um Trude, die stolze Besitzerin des titelgebenden Gegenstands, die Besuch von Erich, einem Moccatässchensammler erhält. Klingt wie der Beginn einer Liebesgeschichte? Ehr nicht, denn durch ein tragisches Missgeschick wird sie von einer Vitrine erschlagen und Erich schnappt sich die wertvolle Tasse und macht den Abgang – eine herrlich Story, mit düsterschwarzem Humor.
Dr. Armin Peter Fausts Werk „Der trübe Gast“ widmete sich einem ernsteren Thema. Die namenlose Hauptperson, ein Lehrer, leidet unter einer Identitätskriese und flieht auf Nietzsches Spuren über Sils Maria nach Havanna. Dort lernt er eine Zigarrendreherin kennen. Die beiden freunden sich an und für den Protagonisten beginnt eine literarische Zeitreise zu sich selbst…
Jürgen Werle trug lustige und (leider) wahre Reime rund um den Hund und die alte, alte neue und die neue neue Rechtschreibung vor.

Fantasy-Autorin Silke Alagöz laß aus ihrem Werk „Keltenblut“ vor. Davon werde ich euch noch nichts erzählen, denn diesen Roman werde ich noch rezensieren …
Außerdem konnte ich mich während der Pause und nach der Veranstaltung noch mit der Autorin unterhalten. Natürlich kam ich nicht drum herum mir zwei neue Bücher zu kaufen, wo kämen wir auch hin, wenn ich in eine Buchhandlung gehen und ohne neues Lesefutter wieder herauskommen würde? Und beide Werke wurden sogar von Silke Alagöz signiert!

Neue Mitglieder in meiner Bücherfamilie sind diese beiden Schätze „Keltenblut“ und „Maylea – Seherin des Jenseits“, beides von Silke Alagöz

Liebe Grüße, Eure Bianca

PS: Wart ihr auch schon auf Lesungen? Bei wem? Welchem Autor würdet ihr gern mal lauschen? Ich würde gern nochmal zu Autorenlesungen von Kai Meyer und Cornelia Funke.
Wie findet ihr Lesungen im Allgemeinen? Steht ihr drauf, oder lest ihr lieber für euch selbst „im stillen Kämmerlein“ sozusagen?

PPS: Wie gefällt euch der neue Lavendel-/ Fliederlook des Blogs? Ich mags ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s